Nach auffälliger Durchsage aus RTW in Düsseldorf: Twitter-User solidarisch mit Besatzung

CC0 / TechLine / Pixabay / Rettungswagen (Symbolbild)
Rettungswagen (Symbolbild) - SNA, 1920, 12.03.2021
Auf einem ungewöhnlichen Video aus Düsseldorf von Sonntag war zu sehen, wie ein Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn an einer Gruppe selbst ernannter „Corona-Rebellen“ vorbeifährt. Jemand - offenkundig die Besatzung des Wagens über den Lautsprecher - sagte dabei: „Ihr seid doch Spinner.“ Mehrere Nutzer zeigten sich solidarisch.
Das Video wurde am Donnerstag in mehreren sozialen Medien geteilt. Die Düsseldorfer Feuerwehr bestätigte den Vorfall, das Video sei am vergangenen Sonntag entstanden. Der betreffende Rettungswagen habe sich auf dem Weg zu einer Intensivverlegung befunden. „Die Äußerung über die Lautsprecheranlage des Fahrzeugs ist unangemessen und spiegelt nicht die Professionalität wider, die wir von allen Mitarbeitenden erwarten“, teilte die Feuerwehr in einer Stellungnahme mit. Es habe sich wohl um eine Reaktion „aus einer sehr belastenden Situation heraus gehandelt“.
Mehrere Twitter-User wollten jedoch der Feuerwehr nicht Recht geben und meinten, dass die Besatzung richtig gehandelt habe:
Die Twitterer bekundeten Solidarität mit der RTW-Besatzung und sprachen von „Respekt“:
Es gab auch weitere unterstützende Worte:
Eine Gesichtsmaske von der Initiative Querdenken 711 - SNA, 1920, 06.03.2021
„Querdenker“-Korsos auf dem Weg nach Leipzig – Gegendemonstranten planen Blockaden
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала