Internet-Satelliten von Florida aus in die Erdumlaufbahn geschossen

Eine Falcon 9-Rakete von SpaceX hat am Donnerstag 60 weitere Starlink-Satelliten in den Orbit befördert. Der Start der Rakete wurde vom privaten US-amerikanischen Raumfahrtunternehmen live im Netz übertragen.
Die Rakete Falcon 9 hob am Donnerstag um 3:13 Uhr Ortszeit erfolgreich von der Startrampe SLC-40 des Weltraumbahnhofs Cape Canaveral Space Force Station im US-Bundesstaat Florida ab.
Lichterkugeln am Schweizer Nachthimmel: Musks Satelliten umkreisen die Erde  - SNA, 1920, 15.02.2021
Lichterkugeln am Schweizer Nachthimmel: Musks Satelliten umkreisen die Erde
Die erste Stufe der Rakete landete wenige Minuten später auf einer Drohnenplattform im atlantischen Ozean.

Starlink

Starlink ist ein von SpaceX betriebenes Satellitennetzwerk, das künftig weltweiten Internetzugang bieten soll. Das Starlink-Projekt wurde im Februar 2018 in Angriff genommen. Es hat zum Ziel, überall auf der Erde den Zugang zum Hochgeschwindigkeitsinternet zu sichern.
SpaceX hat schon ein Testprogramm für Internetnutzer gestartet. Eine Ausrüstung für Signalempfang und Signalsendung kostet 499 US-Dollar. Die Abonnentengebühr beträgt 99 US-Dollar im Monat – etwa so viel wie bei den wichtigsten Internetdienstanbietern in den USA oder sogar weniger. Der Hersteller verspricht eine Download-Geschwindigkeit von 50 bis 150 Megabit pro Sekunde.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала