Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Maradona-Fans gehen für Klarheit über den Tod der Fußball-Ikone auf die Straße

Abonnieren
Im Zentrum von Buenos Aires haben sich Tausende Menschen versammelt, um eine Untersuchung des Todes von Diego Maradona zu fordern. Viele Fans trugen dabei T-Shirts mit der „10“, der Spielernummer der Fußball-Ikone. Im Netz tauchen Videos von der Aktion auf.
Die versammelten Menschen sangen dabei Lieder zum Gedenken an die verstorbene Fußball-Legende und hatten Fahnen und Plakate dabei.
Medienberichten zufolge fürchten viele Fans, dass die Untersuchung des Todes von Diego Maradona abgeschlossen wird und diejenigen, die für seinen Tod verantwortlich seien, nicht bestraft werden.
Die Fußball-Ikone Diego Maradona war am 25. November 2020 im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben.
Medienberichten zufolge starb Maradona in seinem Haus in Tigre bei Buenos Aires, wo er sich von den Folgen einer Operation am Kopf erholen sollte.
Wenige Tage nach seinem 60. Geburtstag war Maradona wegen einer Hirnblutung in ein Krankenhaus gebracht worden. Gut eine Woche nach der Operation wurde der Weltmeister von 1986 wieder entlassen. Maradona sollte sich zu Hause erholen und weiter behandeln lassen.
Die Ermittlungsbehörden wollten klären, ob Maradonas Leibarzt Leopoldo Luque eine Mitschuld am Tod des Fußball-Idols hatte – der Mediziner stand im Verdacht der fahrlässigen Tötung.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала