Sprung als Lawinenauslöser: Skifahrer setzt kompletten Hang in Bewegung

Ein Skifahrer hat einen halsbrecherischen Sprung in dem amerikanischen Skigebiet „Big Sky“ hingelegt. Was er dabei wirklich auslöste, zeigen Augenzeugenaufnahmen.
Als dieser Sportler den gefilmten Sprung macht, weiß er noch nicht, wozu dieser führen wird. Die Aktion löste also eine Lawine aus, die nach den Angaben des Portals „ViralHog“ etwa 80 Meter breit war.
Ein Amateurfilmer, der das Ganze filmte, hielt auf Video auch fest, wie die herunterrollenden Schneemassen den Skifahrer verfolgen.
Großlawine unterbricht Selfie-Video - SNA, 1920, 14.01.2021
Großlawine unterbricht Selfie-Video
Dabei hatte der Kameramann Glück, von der Lawine nicht mitgerissen zu werden.
Der Skifahrer blieb Medienberichten zufolge auch unverletzt.
Big Sky Resort im US-Bundesstaat Montana gilt mit 2329 Hektar als das größte Skigebiet der Vereinigten Staaten. Den Wintersportlern stehen rund 250 Pistenkilometer zur Verfügung, darunter für Anfänger und Profis.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала