K.o.-Treffer: Deutscher Tennis-Spieler setzt sich selbst außer Gefecht

© SNA / Alexey FilippovTennis (Symbolbild)
Tennis (Symbolbild) - SNA, 1920, 11.03.2021
Ein schmerzhafter Zwischenfall hat sich mit dem deutschen Tennis-Spieler Tim Pütz beim ATP-Turnier in Doha ereignet. Durch Zufall flog ihm der eigene Schläger ins Gesicht.
Der 33-jährige Tim Pütz trat am Mittwoch mit dem Dänen Frederik Nielsen bei dem Doppel-Wettbewerb in Doha auf, als er böse erwischt wurde.
Plötzlich rutschte ihm sein Schläger aus der Hand und prallte ihm ins Gesicht. Daraufhin wurde das Spiel abgebrochen.
Medienberichten zufolge wurde der Spieler oberhalb des Auges erwischt. Pütz soll sich sogar über Probleme mit dem Sehvermögen beschwert haben.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала