Drei Migranten sterben bei Hausbrand in Thessaloniki

© AP Photo / Thanassis StavrakisKrankenwagen in Griechenland
Krankenwagen in Griechenland - SNA, 1920, 10.03.2021
Beim Brand eines Hauses sind drei Migranten in der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki ums Leben gekommen, berichten Medien. In den griechischen Großstädten leben zahlreiche Migranten und Flüchtlinge in verlassenen Gebäuden.
Beim Brand eines Hauses sind drei Migranten in der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki ums Leben gekommen. Dies teilte am Mittwoch die Feuerwehr mit, berichtet die Deutsche Presse-Agentur (DPA) unter Berufung auf lokale Medien. Die zwischen 25 und 30 Jahre alten Männer stammten allen Anzeichen nach aus dem nordafrikanischen Algerien. Das Gebäude, in dem diese Menschen lebten, sei in einem erbärmlichen Zustand gewesen und eigentlich unbewohnt, so DPA. Die Polizei vermutet, dass die Männer an einer Rauchvergiftung gestorben seien. Dies werde jedoch die Gerichtsmedizin klären, hieß es seitens eines Sprechers der Feuerwehr. In den griechischen Großstädten leben in verlassenen Gebäuden zahlreiche Migranten und Flüchtlinge.
Jemens Hauptstadt Sanaa (Archivfoto) - SNA, 1920, 08.03.2021
Jemen: Mindestens acht Tote und über 170 Verletzte bei Brand in Migrantencamp
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала