Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Über 80 Verletzte bei Feministinnen-Aufmarsch in Mexiko-Stadt

© AP Photo / Rebecca BlackwellFeministinnen-Aufmarsch in Mexiko-Stadt
Feministinnen-Aufmarsch in Mexiko-Stadt - SNA, 1920, 09.03.2021
Abonnieren
Am Weltfrauentag haben Feministinnen bei einem Aufmarsch in Mexiko-Stadt Polizistinnen mit Benzin und Hämmern angegriffen. Nach Angaben der Behörden erlitten 62 Ordnungshüterinnen und 19 Zivilisten Verletzungen.
Mit dem Aufmarsch am Montag demonstrierte die feministische Bewegung für Gleichberechtigung und Emanzipation, wie ein SNA-Korrespondent aus der mexikanischen Hauptstadt berichtet. Die Behörden hatten zuvor im Stadtkern Absperrungen errichtet, um historische Denkmäler vor Vandalismus zu schützen.
Zentralamerikanische Migranten vor der  Einreise  in den US-Bundesstaat Texas  - SNA, 1920, 13.02.2021
USA wollen nach Mexiko zurückgeschickte Asylsuchende ins Land holen
Radikale Teilnehmerinnen, bewaffnet mit Hämmern und Farbdosen, brachen eine Absperrung vor dem Palacio Nacional, dem Sitz der mexikanischen Regierung, durch und stießen auf eine unbewaffnete Sicherheitskette von Polizistinnen. Die Aktivistinnen übergossen die Polizistinnen mit Benzin und steckten sie in Brand. Ein Journalist wurde durch einen Hammerschlag auf den Kopf verletzt.
Bei dem Aufmarsch seien 62 Angehörige der Polizei und 19 Zivilisten verletzt worden, teilte das Sicherheitsministerium der mexikanischen Hauptstadt am späten Montagabend (Ortszeit) auf Twitter mit.
In Mexiko werden jeden Tag durchschnittlich zehn Frauen ermordet, die Hälfte von ihnen vom eigenen Lebenspartner oder Angehörigen. Von Januar bis Juni 2020 wurden nach Angaben der Nationalen Statistikbehörde im ganzen Land insgesamt 1844 Frauen ermordet, davon fast ein Drittel in ihren eigenen Häusern. 7866 weitere Frauen wurden in diesem Zeitraum Opfer von Gewalt. Die Hälfte der Verbrechen gegen Frauen in Mexiko bleibt ungeklärt.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала