„Nicht annährend genug“: Thunberg kritisiert Bidens Klimapolitik

© AP Photo / Andrea ComasGreta Thunberg
Greta Thunberg  - SNA, 1920, 09.03.2021
Aus Sicht der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg tut US-Präsident Joe Biden nicht genug, um die Klimakrise zu bekämpfen. In einem Interview mit dem US-Sender „MSNBC“ hat die 18-jährige Schwedin Bidens Klimapolitik mit scharfen Worten beurteilt.
Auf die Frage, welche Note Thunberg Joe Biden in seinen Bestrebungen zum Kampf gegen den Klimawandel geben würde, reagierte die Klimaaktivistin zunächst bescheiden. Sie sei nur ein Teenager und habe nicht das entsprechende politische Mandat, um Biden „benoten“ zu können. Danach machte sie jedoch deutlich, dass die bisherigen Maßnahmen des amtierenden US-Präsidenten in Bezug auf die Klimaprobleme ihren Erwartungen nicht entsprechen würden.
„Man sollte sich lieber an der Wissenschaft orientieren und schauen und ob seine (Joe Bidens – Anm. d. Red.) Strategien mit dem Pariser Klimaabkommen übereinstimmen. Und dann sieht man deutlich, dass es nach wissenschaftlichen Richtlinien nicht annähernd genug ist“, sagte Thunberg.
„Ich fände es gut, wenn sie (die USA – Anm. d. Red.) die Klima-Krise auch wie eine Krise behandeln würden. Sie haben selbst gesagt, dass es eine existenzielle Bedrohung ist, und sie sollten es auch entsprechend behandeln, was sie nicht tun. Sie behandeln den Klimawandel nur als eines von vielen politischen Themen“, so die Klimaaktivistin von Fridays for Future.
Kondensstreifen von einem Flugzeug - SNA, 1920, 06.02.2021
Wasserstoffflieger: Wie wirken sich Kondensstreifen auf das Klima aus?

Pariser Klimaabkommen

Nach seinem Amtseintritt ist Joe Biden dem Pariser Klimaabkommen, das 2015 von der UN vereinbart wurde, wieder beigetreten. Unter Ex-Präsident Donald Trump stiegen die USA aus dem Abkommen aus.
Nach dem Paris-Abkommen sind alle Mitgliedsstaaten verpflichtet, nationale Beiträge zum Klimaschutz (national determined contributions, abgekürzt NDC) einzureichen. Diese Selbstverpflichtungen sollen zum gemeinsam formulierten Ziel beitragen, den Temperaturanstieg auf deutlich unter zwei Grad, möglichst auf 1,5 Grad zu begrenzen.
Die Vereinigten Staaten haben weltweit den zweithöchsten Treibhausgas-Ausstoß nach China, bei deutlich weniger Einwohnern. Biden will Amerika eigenen Aussagen zufolge zu einer führenden Nation beim Kampf gegen die Erderwärmung machen.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала