Ausbildungskurs gestartet: Diensthunde werden Covid-19-Infizierte in polnischen Flughäfen aufspüren

CC0 / Barescar90 / Ein Labrador
Ein Labrador  - SNA, 1920, 09.03.2021
In Polen werden Diensthunde zur Identifizierung von Coronavirus-Infizierten trainiert. Nach Angaben des Senders PVP ist ein spezieller Schulungskurs unter wissenschaftlicher Aufsicht im Gange.
„Zum ersten Mal in Polen treten Spürhunde zusammen mit ihren Hundeleitern einen achtwöchigen Kurs an, bei dem sie lernen sollen, wie Covid-19-Patienten an Flughäfen zu identifizieren sind“, heißt es in dem Bericht.
Die Hunde werden unter der Aufsicht von Forschern von der Naturwissenschaftliche Universität Breslau trainiert. Bei dem Training sollen Biomaterialien eingesetzt werden, die sowohl von völlig gesunden Menschen, als auch von Covid-19-Infizierten, bereits genesenen Patienten und gegen das neuartige Coronavirus geimpften Menschen stammen.
Die erste Gruppe bilden Vertreter der Hunderasse Labrador Retriever und ein englischer Cocker Spaniel.
Bidens Hunde - SNA, 1920, 09.03.2021
Wegen Beiß-Vorfalls: Bidens Hunde müssen Weißes Haus verlassen – Medien
Anfang Februar war bekannt geworden, dass zwei Hunde an der Tierärztlichen Hochschule Hannover ausgebildet werden, die künftig Corona-Infizierte erkennen sollen. Die Vierbeiner seien im Stande, den entsprechenden Geruch mit einer Wahrscheinlichkeit von 94 Prozent auch bei symptomfrei Erkrankten zu erkennen, hieß es.
Ähnliche Programme gibt es auch in Österreich, Tschechien, Finnland, Chile und Russland.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала