Pech gehabt: Paar knackt 200-Millionen-Jackpot – und erhält keinen Cent

CC0 / Hermann Traub / Lotto (Symbolbild)
Lotto (Symbolbild) - SNA, 1920, 09.03.2021
Die Britin Rachel Kennedy und ihr Freund Liam haben beinahe einen Lotto-Jackpot von 182 Millionen Pfund (umgerechnet etwa 212 Millionen Euro) geknackt. Doch wegen eines fatalen Fehlers mussten die beiden eine bittere Enttäuschung erleben. Darüber berichtet die britische Zeitung „The Mirror“.
Die 19-jährige Studentin und ihr Freund haben dem Bericht zufolge fünf Wochen hintereinander beim Lotto die gleichen Zahlen eingegeben. Bei der letzten Ziehung hätten dann alle sieben Zahlen tatsächlich übereingestimmt und die Britin habe eine Benachrichtigung bekommen, dass sie die Gewinnerin sei.
Rachel war überglücklich und rief direkt bei der Lotto-Gesellschaft an, um ihren Gewinn zu bestätigen. Doch da kam die böse Überraschung: Es stellte sich heraus, dass das Lotto-Ticket nicht bezahlt worden sei und die Frau daher keinen Anspruch auf das Geld habe. Am Tag der Abbuchung hatte sie dem Blatt zufolge nämlich nicht genug Geld auf ihrem Konto gehabt, sodass der Zahlungsvorgang nicht abgeschlossen werden konnte.
Rachel und ihr Freund waren nach eigenen Angaben „am Boden zerstört“, als sie von diesem Fehler erfahren haben. Jedoch geben sie die Hoffnung auf einen anderen großen Gewinn in der Zukunft nicht auf.
Eine Frau mit Dollar-Banknoten (Symbolbild) - SNA, 1920, 20.01.2021
Macht Geld glücklicher? US-Studie zeigt eine höhere Lebenszufriedenheit mit steigendem Lohn
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала