Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mein Sohn, Gunnar Gunnarssonsson: Brite dreht lustige Parodien zu Film- und Serienklassikern

© YouTube / Alasdair Beckett-KingEvery Single Scandinavian Crime Drama – Alasdair Beckett-King.
Every Single Scandinavian Crime Drama – Alasdair Beckett-King. - SNA, 1920, 09.03.2021
Abonnieren
Der britische Komiker Alasdair Beckett-King ahmt auf seinem YouTube-Kanal berühmte Filme und Serien nach. Für diesen Zweck greift er ordentlich in die Klischee-Kiste, damit dem Zuschauer ja nicht der Witz entgeht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Wer kennt sie nicht, die Italo- bzw. Spaghettiwestern der 1960er Jahre. Klassiker von Sergio Leone wie etwa „Spiel mir das Lied vom Tod“ und „Für eine Handvoll Dollar“ mit dem mürrischen Clint Eastwood in der Hauptrolle verhalfen dem Subgenre zu seinem Ruhm. Der Komiker nimmt die Revolverhelden natürlich auf die Schippe – samt todernstem Blickkontakt und Cowboy-Genuschel.
Ein typischer skandinavischer Kriminalfilm – verschneit, düster, menschenleer. Gunnar Gunnarson erfährt am Telefon von der Ermordung seines Sohnes, der Gunnar Gunnarsonson heißt. Getötet wurde der Arme in dem entlegenen Ort Helgasen, der ganze sieben Einwohner zählt.
Die nächste Parodie widmet sich dem Science-Fiction-Genre. Die langlebige und erfolgreiche Fernsehserie „Raumschiff Entreprise“ liefert dafür die Grundlage. Die Stimmung ist ulkig nachempfunden und macht ein Verwechseln unmöglich. Der angespannte Dialog zwischen dem Raumschiff-Kapitän und einem Bewohner von einem anderen Planeten ist absoluter Quark, versteht sich.
Der Film noir ist durch seine gedämpfte Beleuchtung und unheilvollen Schattenbilder äußerst stimmungsreich. Hier kommen einem Klassiker wie „Die Spur des Falken“ oder „Tote schlafen fest“ mit dem legendären Humphrey Bogart in den Sinn. In dieser Parodie kommt es zu einem absurden Gespräch, in dem der Hauptdarsteller seiner Geliebten – die keine Knie hat – mitteilt, sie könne keine Tänzerin werden.
Zeichentrickserien dürfen natürlich auch nicht fehlen. Beckett-King spielt einen sichtlich genervten Zuschauer, der die Äußerungen der Zeichentrickfigur (Detektiv in Gestalt eines Hundes, Hommage an Scooby-Doo) besserwisserisch kommentiert und zusehen muss, wie der tierische Tollpatsch in jede erdenkliche Falle tappt.
Krimiserien mit albernen Seriennamen, die jedoch an berühmte Kriminalgeschichten angelehnt sind und sofort verraten, was Programm ist. „Detective Joe Crime“, „Emilio Punishment“, „Crime and Punishment“ oder noch besser – „Crimeguys Miami“. Mehr Klischee geht nicht.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала