Preis für Brent-Öl steigt auf über 71 US-Dollar pro Barrel

© REUTERS / ANGUS MORDANTÖlgewinnung (Symbolbild)
Ölgewinnung (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.03.2021
Der Preis für die Öl-Sorte Brent hat am Montag die Marke von 71 US-Dollar pro Barrel überschritten, wie die Ergebnisse des Handels an der Londoner Börse ICE zeigen.
Zuvor am Montag war der Preis für Brent-Öl auf über 70 US-Dollar pro Barrel gestiegen - zum ersten Mal seit dem 8. Januar 2020.
Nach dem Stand von 04.59 Uhr Moskauer Zeit (02.59 Uhr MEZ) sind die Mai-Futures für Öl der Nordsee-Sorte Brent um 2,32 Prozentpunkte auf 71,15 Dollar pro Barrel gewachsen.
Die April-Futures für die Sorte West Texas Intermediate (WTI) kletterten um 2,57 Prozentpunkte auf 67,81 Dollar pro Barrel.
Ölpreise (Symbolbild) - SNA, 1920, 04.03.2021
Aussicht auf gute Marktlage: Ölpreise steigen vor OPEC-Treffen
Am Donnerstag beriet der Rohölverbund OPEC+ über seine weitere Förderpolitik. Nach der Kürzung der Fördermengen im Zuge der Corona-Krise rechnen Marktanalysten mit einer Steigerung der Ölproduktion. Der Ölpreis zieht entsprechend mit. Allerdings hätten die Teilnehmerstaaten der OPEC+ noch keine einheitliche Position, wie die dpa berichtet.
So möchte Saudi-Arabien eher eine moderate Fördersteigerung, während Russland als ein weiterer sehr bedeutsamer Ölförderer die Produktion etwas stärker anheben will. Russlands Energieminister Alexander Nowak sprach in diesem Zusammenhang von einer deutlich verbesserten Lage am Ölmarkt.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала