Israel erlaubt Ausländern Einreise – aber nur in Ausnahmefällen

© AP Photo / Oded BaliltyEin Mann in Israel lässt sich impfen
Ein Mann in Israel lässt sich impfen - SNA, 1920, 08.03.2021
Ab dem 8. März erlaubt Israel in Ausnahmefällen die Einreise ausländischer Staatsbürger – vorbehaltlich bestimmter Regeln, die der Pressedienst der Regierung des Landes am Montag veröffentlicht hat.
„Wer nach Israel reisen möchte, muss innerhalb von 24 Stunden vor Abflug ein Formular für die nach Israel einreisenden Passagiere ausfüllen”, heißt es vom Pressedienst.
Inhaber ausländischer Staatsbürgerschaft, die nach Israel einreisen wollen, müssen zusätzlich zum Ausfüllen des Einreiseformulars die Erlaubnis zur Einreise einholen.
 „Die Einreise von Ausländern nach Israel ist in Ausnahmefällen zulässig“, so die Erklärung.
Die Passagiere würden nach dem Einreichen der entsprechenden Papiere entweder eine Erlaubnis oder eine Einreiseverweigerung erhalten.
Kontrolle an der Tiroler Grenze  - SNA, 1920, 23.02.2021
Deutschlands neue Einreiseregeln: Bundesregierung weist Kritik der EU zurück
Bei der Ankunft in Israel sollen sowohl ausländische Staatsbürger als auch Israelis eine zweiwöchige Isolation einhalten, von der diejenigen befreit werden können, die eine in Israel erhaltene Impfbescheinigung vorlegen.
Voraussetzung für das Einsteigen in ein Flugzeug sei außerdem das Vorhandensein eines negativen Corona-Tests, der innerhalb von 72 Stunden vor dem Flug erfolgen muss.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала