Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

US-Senat verabschiedet Bidens Corona-Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen Dollar

US-Senat  - SNA, 1920, 07.03.2021
Abonnieren
Nach mehrtägigen Beratungen und Änderungsanträgen hat der Senat der Vereinigten Staaten am Samstag (Ortszeit) den 1,9 Billionen Dollar (rund 1,6 Billionen Euro) schweren Plan von Präsident Joe Biden zur Bewältigung der Auswirkungen der Corona-Pandemie gebilligt, wie der TV-Sender CNN berichtete.
Demnach stimmten 50 Demokraten für das Paket, 49 Republikaner votierten dagegen. Ein republikanischer Senator sei bei der Abstimmung nicht zugegen gewesen.
Zuvor gab es eine Reihe von Änderungen, die das Repräsentantenhaus noch billigen muss.
„Das wird für so viele Menschen so einen großen Unterschied machen“, erklärte Biden im Weißen Haus. Mit dem Paket werde dringend benötigte Hilfe für Arbeitslose und Familien mobilisiert.
„Dieser Plan bringt uns auf den Weg, das Virus zu besiegen“, so Biden.
Zudem brachte Biden seine Hoffnung zum Ausdruck, das Gesetz noch vor Mitte März mit seiner Unterschrift in Kraft zu setzen. Sonst würde am 14. März die verlängerte und erhöhte Arbeitslosenhilfe für Millionen Amerikaner auslaufen.

Corona-Hilfen

Das Paket sieht unter anderem direkte Schecks in Höhe von 1400 US-Dollar für Amerikaner vor, die weniger als 75.000 US-Dollar im Jahr verdienen. Zudem beinhaltet das Dokument direkte Hilfen für kleine Unternehmen, eine Erhöhung des Kinderfreibetrags, Mittel für Schulen und mehr Geld für die Verteilung von Impfstoffen. Die direkte Finanzierung für regionale und lokale Regierungen solle 350 Milliarden US-Dollar betragen.
Das US-Kapitol - SNA, 1920, 27.02.2021
1,9 Billionen US-Dollar: Repräsentantenhaus billigt Bidens Corona-Hilfen
Schulen könnten mit finanziellen Hilfen zur Bewältigung der Pandemie im Gesamtwert von 130 Milliarden US-Dollar rechnen, Hochschulen und Universitäten sollen weitere 40 Milliarden US-Dollar zukommen. Zur Unterstützung der Fluggesellschaften und Restaurants sollen 15 beziehungsweise 25 Milliarden US-Dollar bereitgestellt werden. In die Erweiterung von Corona-Tests sollen fast 50 Milliarden US-Dollar fließen.

Corona-Stand in den USA

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (Stand 6. März, 03.02 pm CET) haben sich 28.468.736 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 515.013 Menschen sind an dem Erreger gestorben.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала