Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Hört nie auf zu träumen“: Papst Franziskus ermutigt Christen im Irak

© REUTERS / VATICAN MEDIAPapst Franziskus in der irakischen Stadt Karakosch
Papst Franziskus in der irakischen Stadt Karakosch  - SNA, 1920, 07.03.2021
Abonnieren
Am dritten Tag seines Besuches im Nordirak hat Papst Franziskus die christliche Gemeinde der Stadt Karakosch ermutigt, ihren Glauben nicht zu verlieren. Dies meldet die Deutsche Presse-Agentur.
„Hört nie auf zu träumen“, sagte der 84-Jährige in der Kirche der Unbefleckten Empfängnis am Sonntag. Sicher gebe es Momente, in denen der Glaube ins Wanken geraten könne; diese Erfahrung hätten die Menschen in den dunkelsten Tagen des Krieges gemacht. Auch auf die aktuelle Lage mit der Corona-Pandemie und der Unsicherheit treffe das zu, erläuterte der Argentinier.
Besonders beeindruckt war er von der Erzählung einer Christin. Die Frau schilderte einen Angriff der Terrormiliz Islamischer Staat (IS)* vom August 2014. Ihr Sohn kam dabei ums Leben, sie floh aus Karakosch. „Sie sagte, seitens der Überlebenden von Terrorakten sei Vergebung nötig“, hob Franziskus hervor. Das sei auch wichtig, um Christ zu bleiben.
Die Kleinstadt Karakosch ist mehrheitlich von Christen bewohnt. Zehntausende flohen während des Krieges in Richtung Erbil oder suchten Schutz im Ausland. Franziskus ist der erste Papst, der den Irak besucht. Der Sonntag galt den Christen des Landes, die er im Nordirak besuchte. Am Sonntagnachmittag fand eine große Messe im Stadion von Erbil, der Hauptstadt der Autonomen Region Kurdistan, vor Tausenden Gläubigen statt.
Papst Franziskus nimmt an einem interreligiösen Gebet in der antiken Stadt Ur im Irak teil (Ur, 06.03.2021) - SNA, 1920, 06.03.2021
Papst Franziskus besucht irakisches Nassirija
Zuvor hatte Papst Franziskus in Zuge seiner Reise in den Irak unter anderem auch die Städte Bagdad, Nadschaf, Ur und Mossul besucht. Die Apostolische Reise des Heiligen Vaters im Nahostland hatte am Freitag begonnen und soll am Montag zu Ende sein.
*Islamischer Staats, auch IS, Daesh, Terrororganisation, in Deutschland und Russland verboten
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала