Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nach Bidens Aussage über „Neandertaler-Denken“: Deutsches Museum lädt US-Präsident zu Besuch ein

© REUTERS / TOM BRENNERUS-Präsident Joe Biden
US-Präsident Joe Biden - SNA, 1920, 05.03.2021
Abonnieren
Das Neanderthal Museum in Mettmann in Nordrhein-Westfalen hat US-Präsident Joe Biden via Twitter zum Besuch eingeladen, nachdem dieser die Lockerung der coronabedingten Beschränkungen in mehreren Bundestaaten als Manifestation eines „Neandertaler-Denkens“ kritisiert hat.
„Lieber Joe Biden,
wir stimmen Ihrer Kritik an der Entscheidung zu, landesweit die Maskenpflicht abzuschaffen. Trotzdem empfehlen wir Ihnen dringend, unser Museum zu besuchen, sobald dies möglich ist. Neandertaler waren schlauer, als Sie denken!“, hieß es auf dem Twitter-Account des Museums am Donnerstag.
Mehrere Bundesstaaten hatten zuvor die Corona-Schutzmaßnahmen trotz der steigenden Zahl von Neuinfektionen gelockert – gegen den ausdrücklichen Appell von Präsident Biden, der von einem „großen Fehler“ sprach und den zuständigen Gouverneuren „Neandertaler-Denken“ vorwarf.
Spaziergänger vor einem geschlossenen Reisebüro in Berlin - SNA, 1920, 05.03.2021
Alles verstanden? Die besten Memes zu neuem Corona-Plan mit Öffnungsschritten
Im Jahr 1856 wurden im Kreis Mettmann die sterblichen Überreste des Neandertalers gefunden. Es war der erste Fundort eines Neandertalers weltweit, deshalb ist er auch als Neanderland bekannt. Dieser Urmensch soll nach neuesten Erkenntnissen vor etwa 42.000 Jahren im Neandertal gelebt haben. Jährlich besuchen etwa 160.000 Menschen das Neanderthal Museum.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала