Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Länder mit Anziehungskraft für internationale Arbeitskräfte: Deutschland fliegt aus Top drei

© AP Photo / Michael ProbstArbeitssuchende in Deutschland (Archiv)
Arbeitssuchende in Deutschland (Archiv) - SNA, 1920, 04.03.2021
Arbeitssuchende in Deutschland (Archiv)
Abonnieren
Die Managementberatung Boston Consulting Group (BCG) und die Online-Jobbörse The Network haben am Donnertag eine Studie unter dem Titel „Decoding Global Talent“ veröffentlicht, die sich mit der Anziehungskraft unterschiedlicher Länder für internationale Arbeitskräfte befasst.
Nach Angaben der Analytiker sind aktuell weniger Arbeitnehmer dazu bereit, außerhalb ihres Heimatlands zu arbeiten. Zu diesem Trend soll die weltweite Coronavirus-Pandemie beigetragen haben, aber auch eine strengere Immigrationspolitik und soziale Konflikte.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (i.d.Mitte), Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (R) und Berlins Oberbürgermeister Michael Müller bei der Pressekonferenz zu Corona-Beschlüssen am 3. März 2021 - SNA, 1920, 04.03.2021
Scharfe Debatte um Corona-Beschlüsse
Rund 50 Prozent der fast 209.000 Befragten in 190 Ländern gaben an, für den Job ins Ausland gehen zu wollen. Der Anteil ist um 14 Prozentpunkte niedriger als im Jahr 2014.
Die beliebteste Arbeitgeberdestination ist nun Kanada, das die USA von der Spitze des Ländervergleichs auf den zweiten Platz verdrängte, hieß es in der Recherche. In den Erhebungen, die 2018 und 2014 durchgeführt wurden, stand Kanada auf Platz drei hinter den USA und Deutschland beziehungsweise den USA und Großbritannien.
Deutschland verlor der Studie zufolge zwar als Arbeitgeberdestination im internationalen Vergleich etwas an Beliebtheit und befindet sich auf Rang vier hinter Australien, bleibt aber das angesehenste Land Europas und ist immer noch die Nummer eins unter den nicht-englischsprachigen Ländern.
Der ukrainische Präsident Volodymyr Zelensky und Bundeskanzlerin Angela Merkel geben nach einem Gipfeltreffen zur Ukraine am 9. Dezember 2019 im Elysee-Palast in Paris eine Pressekonferenz. Symbolbild - SNA, 1920, 18.02.2021
Deutschland will ukrainische Migranten für Obsternte gewinnen - Botschafterin in Kiew
Aus Sicht von BCG und The Network beeinflusste eine erfolgreiche Corona-Bekämpfung das Ranking. Länder wie Kanada, Singapur, Japan und Neuseeland, die die Pandemie erfolgreich bewältigen konnten, legten im internationalen Vergleich zu. Andere – etwa die USA, Frankreich, Italien oder Spanien –, die im Kampf gegen Corona Schwierigkeiten hatten, büßten mehrere Ränge.
Die Studie ergab außerdem, dass 57 Prozent der Befragten sich dafür offen zeigen, aus der Ferne für einen Arbeitgeber zu arbeiten, der keine physische Vertretung in ihrem Heimatland hat. Dieser Anteil ist wesentlich höher als der Anteil jener, die zum Umzug bereit sind. Unternehmen in den USA sind bei Telearbeit die bevorzugten Arbeitgeber.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала