Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

UNHCR fordert von Deutschland mehr Möglichkeiten zum Familiennachzug

© AP Photo / Muhammed MuheisenFlüchtlingsfamilie in Deutschland
Flüchtlingsfamilie in Deutschland - SNA, 1920, 03.03.2021
Abonnieren
Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) hat die Parteien aufgerufen, im Bundestagswahlkampf mehr für den Flüchtlingsschutz einzutreten, teilte DPA unter Verweis auf ein UNHCR-Eckpunktepapier.
Zumindest die Kernfamilie von anerkannten Flüchtlingen müsse nach Deutschland gezogen werden dürfen, forderte das Hilfswerk.
„Wenn Flüchtlingsfamilien jahrelang getrennt sind und oft um ihre Liebsten fürchten müssen, kann Integration nicht gut gelingen“, erklärte die Vertreterin des UNHCR in der Bundesrepublik, Katharina Lumpp. „Mit langen und komplizierten Nachzugsverfahren ist niemandem gedient.“
Zugleich lobte Lumpp Deutschland als „Vorreiter im globalen Flüchtlingsschutz“. Als Aufnahmeland und einer der wichtigsten Geber humanitärer Hilfe genieße das Land international große Glaubwürdigkeit. Die Aufnahme vieler Menschen aus Krisenstaaten wie Syrien, Afghanistan oder dem Irak seit 2015 habe einen besonderen Lob von UNHCR bekommen.
Unter anderem hätten die politischen Parteien und Kandidierenden Möglichkeit, zur besseren Flüchtlingspolitik in Deutschland, Europa und darüber hinaus beizutragen. Die vor 70 Jahren unterzeichnete Genfer Flüchtlingskonvention, verpflichte Unterzeichnerstaaten wie Deutschland zum Schutz von Geflüchteten, hieß es im Papier.
„In den vergangenen Jahren stand Flüchtlingspolitik in der öffentlichen Debatte häufig im Zeichen des Managements von Migrationsbewegungen und wurde mitunter vorrangig unter den Gesichtspunkten von Missbrauchsbekämpfung und Gefahrenabwehr erörtert und wahrgenommen“, so das Papier.
Man solle auch die Erfolge im Flüchtlingsschutz in der Debatte in Deutschland stärker hervorheben, etwa das Engagement von ehren- und hauptamtlichen Helfern. Die Parteien im Land trügen in ihren Wahlkampagnen eine besondere Verantwortung. Abschließend sprach das UNHCR auch über die Notwendigkeit von Fortschritten im EU-Asylreform.
Ein Junge, der vor dem gewaltsamen Aufstand in der Zentralafrikanischen Republik (CAR) geflohen ist, wird von einem UNHCR-Beamten in der Grenzstadt Garoua Boulai registriert (07.01.2021)  - SNA, 1920, 28.01.2021
UNHCR kritisiert Europas Umgang mit Flüchtlingen an den Grenzen

Mehr Migranten nach Deutschland

Die SPD-Bundestagsfraktion plant angeblich eine Änderung des Aufenthaltsgesetzes wegen der dramatischen Zustände in Flüchtlingscamps auf griechischen Inseln. Damit soll die Migrantenaufnahme erleichtert werden, so das Magazin FOCUS.
Zudem beschloss die Koalition aus CDU/CSU und SPD im März, im Rahmen einer europäischen Hilfsaktion 243 kranke Kinder mit engen Familienangehörigen aus Griechenland zu übernehmen. 150 unbegleitete Minderjährige, deren Aufnahme Deutschland nach dem Brand ebenfalls zugesagt hatte, sind bereits hier.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала