Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Nicht nur auf totalen Lockdown setzen“: Laschet deutet Kurswechsel bei Corona-Kampf an

© REUTERS / Pool / Oliver BergWettlauf um Europas E-Auto: Ford investiert eine Milliarde Dollar in Köln
Wettlauf um Europas E-Auto: Ford investiert eine Milliarde Dollar in Köln - SNA, 1920, 03.03.2021
Abonnieren
Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet hat im Vorfeld der Bund-Länder-Konferenz an diesem Mittwoch im ARD-„Morgenmagazin“ einen Kurswechsel im Kampf gegen die Corona-Pandemie angedeutet.
Der Politiker sagte im Interview, dass man als Staat nur Verbote anordnen drüfe, wenn es einen Grund dafür gebe.
„Jetzt müssen wir lernen: Mit dem Virus leben. Das wird heute ein bedeutender Schritt sein, weil wir nicht nur auf den totalen Lockdown setzen, sondern weil wir neue Mittel hinzunehmen“, sagte er.
Menschen warten in Wien auf Covid-19-Testung  - SNA, 1920, 20.02.2021
Corona-Strategie: Österreich setzt auf Tests statt Schließungen
Das seien „das Testen, Impfen, digitale Möglichkeiten, um in bestimmten Bereichen auch wieder Grundrechte in Kraft zu setzen“.
Laschet kündigte an, dass Tests in Schulen, Kitas und Unternehmen intensiviert werden.
„Jeder einzelne Test ist eine Information mehr, um das Dunkelfeld aufzuhellen.“
Noch wichtiger sei Impfen. „Hier brauchen wir viel mehr Tempo, sowohl mit Biontech als auch mit Astrazeneca.“ Außerdem forderte Laschet den Einsatz von „digitalen Möglichkeiten“.
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder - SNA, 1920, 28.02.2021
„Jeder Tag zählt“: Söder fordert Impfen für alle
Beispielweise sei es beispielweise eine App, mit der in Restaurants eingecheckt werden kann und im Falle einer Ansteckung Infektionsketten nachverfolgt werden könnten. „Und falls etwas passiert, ist die Infektionskette lückenlos nachzuverfolgen“, präzisierte er. Bislang habe man zu wenig über digitale Lösungen gesprochen.
Mit mehr Personal und besseren digitalen Möglichkeiten könnten zudem die Gesundheitsämter Infektionsketten auch bei höheren Sieben-Tage-Inzidenzwerten als 50 nachvollziehen, so der nordrhein-westfälische Regierungschef.
„Dann ist auch die Botschaft: Wir sind vorsichtig. Aber wir können öffnen und zurückkehren zum verantworteten Leben.“
Für diesen Mittwoch ist eine Konferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder geplant.
Eine deutsche Flagge weht neben der Kuppel des Reichstagsgebäudes in Berlin, Feb. 12, 2020 - SNA, 1920, 02.03.2021
Corona-Kampf: Bundestagsfraktionen werben für „parlamentarisches Begleitgremium“
Derzeit gibt es in Deutschland etwa 114.800 Coronavirus-Infizierte. Das Robert Koch-Institut (RKI) verzeichnete 9019 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bundesweit aktuell bei 64. Seit Beginn der Pandemie haben sich im Land ingesamt 2.460.030 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Todesfälle aufgrund oder mit dem Virus liegt bei 70.881.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала