Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Dobrindt: AstraZeneca-Impfstoff schnell über Hausärzte impfen

© REUTERS / Pool / Jung Yeon-jeImpfdosis von AstraZeneca
Impfdosis von AstraZeneca - SNA, 1920, 03.03.2021
Abonnieren
CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt will den Corona-Impfstoff von AstraZeneca für andere Gruppen freigeben lassen. Er fordert das Vakzin über die Hausärzte impfen zu lassen.
Der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Alexander Dobrindt, hat sich angesichts des Impfstaus beim Corona-Impfstoff von AstraZeneca dafür ausgesprochen, dieses Serum für andere Gruppen freizugeben. Das meldet die Deutsche Presse-Agentur (DPA). Man müsse sehr schnell dafür sorgen, dass der Impfstoff von AstraZeneca über die Hausärzte verabreicht werden könne, da nur diese wüssten, welche Personen mit Vorerkrankungen gefährdet seien, sagte Dobrindt laut DPA am Dienstag vor Online-Beratungen der Unionsfraktion im Bundestag. Dies sei über die Impfzentren nicht zu organisieren. Dazu müsse man „nicht weiter abwarten, bis Impfstoffe auf Halde liegen“.
Es sei jetzt schon erkennbar, dass mit dem Impfstoff von AstraZeneca zusätzliche Gruppen geimpft werden könnten, wenn man die Impfungen über die Hausärzte organisiere, betonte Dobrindt. Bis Donnerstag sollen knapp 1,1 Millionen Dosen des Vakzins geliefert werden. Insgesamt erhöht sich die Liefermenge damit auf fast 3,2 Millionen, was aus Zahlen des Gesundheitsministeriums hervorgeht.
Bundeskanzlerin Angela Merkel, der bayerische Ministerpräsident Markus Söder, der Berliner Bürgermeister Michael  und der Regierungssprecher Steffen Seibert nach Gesprächen über die Verlängerung des Lockdowns am 5. Januar 2021 - SNA, 1920, 02.03.2021
Merkel mit AstraZeneca impfen lassen? Steffen Seibert geht auf heikelste Frage ein
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала