Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Sicher und effektiv gegen Covid-19: Immunologie-Gesellschaft ruft zur Impfung auf

© REUTERS / Pool / Michael SohnImpfzentrum im Velodrom Berlin
Impfzentrum im Velodrom Berlin - SNA, 1920, 02.03.2021
Abonnieren
Alle drei derzeit in der EU zugelassenen Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 sind sicher und schützen effektiv gegen schwere Covid-19-Verläufe. Zu diesem Ergebnis kommt die Deutsche Gesellschaft für Immunologie. Sie ruft die Bevölkerung auf, sich impfen zu lassen.
Ob von Biontech, Moderna oder Astra-Zeneca – alle Impfstoffe können und sollten verimpft werden, meint die Deutsche Gesellschaft für Immunologie (DGfI). In ihrem Aufruf an die Bevölkerung, freie Impftermine wahrzunehmen, äußert sich die DGfI zu Sicherheit und Wirksamkeit der Vakzine:
Schutzwirkung durch jeden Impfstoff: Alle drei Impfstoffe lösen eine Immunantwort im Körper des Geimpften aus und schützen diesen vor einer schweren Covid-19-Erkrankung sowie vor symptomatischen Erkrankungen überhaupt. Das ist laut DGfI ein Ergebnis von klinischen Beobachtungsstudien. Konkret senkt der Biontech-Impfstoff Covid-19-Erkrankungen um etwa 95 Prozent, der Moderna-Impfstoff um etwa 94 und der Impfstoff von Astra-Zeneca um etwa 80.
Ähnliches Nebenwirkungsprofil: Zu den Nebenwirkungen sollen Kopfschmerzen, Muskel- und Gliederschmerzen oder allgemeines Krankheitsgefühl gehören, die sich von Impfstoff zu Impfstoff nicht wesentlich in Häufigkeit oder Schwere unterscheiden sollen. Bei einer von 100.000 Impfungen kann es zudem zu schweren allergischen Reaktionen kommen. Aus klinischen Studien von insgesamt 100 Millionen geimpften Personen in den USA, Großbritannien und der EU seien keine weiteren schweren Nebenwirkungen bekannt.
Wirksam auch gegen Mutanten: Gegen die britische Corona-Mutante wirken die Impfstoffe gleichermaßen. Bei der südafrikanischen und brasilianischen ist diese geringer, schützt aber der DGfI zufolge „wahrscheinlich immer noch vor einer schweren Covid-19 Erkrankung“.
Weitergabe des Virus wird vermindert: Eine Impfung soll dabei nicht nur die geimpfte Person schützen, sondern auch eine Ansteckung Dritter, nicht Geimpfter, deutlich senken. Die Ursache hierfür ist, dass die Virusvermehrung im Körper durch den Impfstoff deutlich verringert wird und eine geringere Virusmenge auch die Ansteckungsfähigkeit senkt. Dies kann vor allem dem Schutz von Personen wie Schwangeren und Kindern dienen, die derzeit nicht geimpft werden können.
Krankenschwester verabreicht Impfung gegen Corona. - SNA, 1920, 27.02.2021
Lügen über Nebenwirkungen: Sanitäter wirft Attila Hildmann unlautere Anti-Impf-Propaganda vor
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала