Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Audianer_innen“ – Fortschritt durch Gendern bei Audi

© AP Photo / Matthias SchraderLogo von Audi (Symbolbild)
Logo von Audi (Symbolbild) - SNA, 1920, 02.03.2021
Abonnieren
In seiner internen und externen Kommunikation setzt der Ingolstädter Automobilhersteller Audi von nun an auf gendergerechte Sprache. „Vorsprung beginnt im Kopf“, heißt der dreizehnseitige Leitfaden mit den dafür eigens entwickelten Richtlinien.
Das generische Maskulinum, das Frauen und Transpersonen mitmeinen soll, kommt immer mehr aus der Mode. Obwohl es dazu keine Verpflichtung gibt, setzen immer mehr Unternehmen in Deutschland auf gendergerechte Sprache. Auch beim Automobilhersteller Audi hat man sich dazu Gedanken gemacht und innerhalb eines Jahres ein dreizehnseitiges Dokument erstellt, das den Beschäftigten Richtlinien für eine gendersensible Kommunikation nach Innen und Außen an die Hand geben soll.
Toyota Yaris Hybrid  - SNA, 1920, 02.03.2021
Auto des Jahres 2021: Toyota Yaris Hybrid macht das Rennen
Wie die „Augsburger Allgemeine“ berichtet, könne man bei Audi künftig entweder neutrale Bezeichnungen verwenden oder aber eine Variante, die alle Geschlechter bewusst sichtbar mache. Bei Audi habe man sich hier dafür entschieden, den sogenannten „Gender Gap“, also den Unterstrich zu nutzen. Und das sieht dann beispielsweise so aus: Audianer_innen. Dabei stehe der Gap, also die Lücke, für alle nicht-binären Geschlechtsidentitäten, erklärt Antonia Wadé aus der Projektgruppe „Gendersensible Sprache“.
Die Neuerung sei nicht nur von der Diversity-Abteilung des Unternehmens angeregt worden, so Denise Mathieu, Leiterin Diversity Management. Vielmehr hätten sich Beschäftigte aus verschiedenen Bereichen einen Leitfaden gewünscht, der ihnen helfen würde, diskriminierungsfrei zu kommunizieren.
Auf Twitter bekommt die neue Sprachregelung von Audi gemischte Reaktionen. So lassen sich unter dem trendigen Hashtag „Gendergaga“ negative Kommentare finden – wie dieser:
Aber auch positive:
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала