Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Armbrust-Fall in Brandenburg: Mann greift Frau an und verletzt sich selbst – Ermittlung

© AP Photo / Martin MeissnerPolizei in Deutschland
Polizei in Deutschland  - SNA, 1920, 02.03.2021
Abonnieren
Laut einer Mitteilung der Polizei Templin (Brandenburg) hat sich ein Mann selbst mit einer Armbrust schwere Verletzungen zugefügt. Zuvor soll er eine Frau angegriffen haben.
Die 59-Jährige hatte am Dienstagvormittag in Templin angegeben, dass sie von einem Unbekannten in der Bahnhofstraße mit einem länglichen Gegenstand am Kopf getroffen worden war, teilte die Polizei mit. Aufgrund der Beschreibungen des Tatverdächtigen seien die Beamten auf einen 37-Jährigen gestoßen, den sie später in einer Wohnung in der Bahnhofstraße schwer verletzt aufgefunden hätten.
Staubsaugerroboter (Symbolbild) - SNA, 1920, 02.03.2021
Hilfe, Einbrecher! Staubsaugerroboter ruft Polizei auf den Plan
Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte sich der Mann selbst mit einer Armbrust schwer verletzt. „Ob die Verletzungen der Frau ebenfalls mit Hilfe der Armbrust herbeigeführt wurden, ist Gegenstand der Ermittlungen“, hieß es weiter. Sowohl die Frau als auch der Tatverdächtige würden sich derzeit zur medizinischen Behandlung in verschiedenen Krankenhäusern befinden.
Es wurden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet, so die Polizei.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала