Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Profi-Wrestler fordert Elon Musk zu Kampf auf dem Mars heraus

Elon Musk  - SNA, 1920, 27.02.2021
Abonnieren
Der Profi-Wrestler Triple H will dem SpaceX-Chef Elon Musk an den Kragen. Schließlich habe dieser in seinem Leben noch niemanden „bezwungen“ – Zeit also für eine Mutprobe. Als Austragungsort für das Duell schlug der Schaukämpfer den Mars vor.
Laut „The Sun“ wurde Triple H in einer Sendung von „The Good Time Show” in Bezug auf Elon Musk ziemlich deutlich. Zwar räumte er dem Milliardär Respekt ein, aber störte sich an dessen desolater Kampfstatistik. Aber noch habe Musk Zeit, seine Ehre zu retten.
„An dieser Stelle, Elon, musst du dir bei all den unglaublichen Errungenschaften – und glaub mir, die sind wirklich cool –, die Frage stellen: Wen hast du eigentlich geschlagen? Wen hast du jemals besiegt? Die Antwort lautet – niemanden. Ich bin zu jeder Zeit und an jedem Ort bereit, mit dir zu kämpfen.“
Angesichts der jüngsten Marslandung der Nasa hatte er auch gleich einen Vorschlag parat. „Elon Musk, wenn du den Mumm dazu hast, dann lass uns gleich zur Sache kommen: Und zwar nehmen wir eine von deinen Raketen, starten von Florida aus ins All und begeben uns mit einem Team zum Mars, wo wir dann das größte Spektakel, das das Universum jemals gesehen hat, veranstalten – WrestleMania Mars.“
Die jährliche WWE WrestleMania gilt als allgemein wichtigstes Wrestling-Ereignis des Jahres. Allein im Jahr 2019 sahen dem Spektakel 82.265 Stadionbesucher zu. 2016 waren es sogar mehr als 100.000 Zuschauer gewesen.
Der Profiwrestler vermutete ferner, Musk habe einen Überlegenheitskomplex und bilde sich auf seine bemerkenswerten Leistungen zu viel ein. Der sechzehnfache Champion der World Wrestling Entertainment Inc. (WWE) hatte sich bereits zuvor über den SpaceX-Chef lustig gemacht, als letzterer vom Amazon-Gründer Jeff Bezos im Ranking der reichsten Menschen der Welt überholt worden war.
Musk teilte kürzlich mit, der Weltraumschiffprototyp Starship SN8 von SpaceX habe gute Chancen schon kommende Woche abzuheben. Der Unternehmer hatte in der Vergangenheit die Kolonisierung des Mars als prioritäres Ziel genannt. Bis 2026 wolle er dorthin Menschen bringen – sieben Jahre früher, als die von der NASA geplante Landung von Astronauten auf dem roten Planeten.
Mars (Symbolbild) - SNA, 1920, 24.02.2021
Veröffentlichte Tonaufnahmen vom Mars: „Reine PR, im positiven Sinn“ – Forscher
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала