Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

USA wollen „innerhalb von Wochen“ neue Sanktionen gegen Russland verhängen – Psaki

© REUTERS / KEVIN LAMARQUEPressesprecherin des Weißen Hauses Jen Psaki
Pressesprecherin des Weißen Hauses Jen Psaki - SNA, 1920, 27.02.2021
Abonnieren
Die Vereinigten Staaten sollen laut der Pressesprecherin des Weißen Hauses Jen Psaki im Laufe der nächsten Wochen neue Sanktionen gegen Russland verhängen.
Bei einem informellen Briefing wurde Psaki unter anderem gefragt, ob und wann zusätzliche Sanktionen gegen Russland bekannt gegeben werden sollen.
„(Im Laufe von – Anm. d. Red.) Wochen, nicht Monaten“, antwortete sie.
Das Thema beinhalte „eine Reihe von Komponenten“, darunter die angebliche Wahleinmischung 2020, der sogenannte SolarWinds-Hack und die Kopfgelder, die Russland mutmaßlich für die Tötung von US-Soldaten in Afghanistan gezahlt haben soll. Die Administration Biden arbeite derzeit an deren Überprüfung.

Aber ich würde erwarten, dass Wochen, nicht Monate, verstreichen, bevor wir diese Überprüfung abschließen“, äußerte sie.

Jen Psaki
Sprecherin des Weißen Hauses
Moskau hatte die erwähnten Vorwürfe mehrmals zurückgewiesen.
Am Freitag hatte US-Präsident Joe Biden ausdrücklich betont, die Vereinigten Staaten würden „niemals” die Halbinsel Krim als Teil Russlands anerkennen.
US-General Tod Wolters - SNA, 1920, 25.02.2021
US-General sieht Russland als „existenzielle Bedrohung” für USA und Europa
Am Montag hatten sich die Außenminister der EU-Staaten bei einem Treffen in Brüssel darauf geeinigt, mit den notwendigen Vorbereitungen für neue Strafmaßnahmen gegen Russland zu beginnen. Als Grund dafür gilt die Inhaftierung des Kremlkritikers Alexej Nawalny.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала