Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zentralrussland: Verbrauchergas-Explosion in Wohnhaus – mindestens drei Verletzte

© МЧС РФ / Zur BilddatenbankVerbrauchergas-Explosion in der zentralrussischen Stadt Nischni Nowgorod
Verbrauchergas-Explosion in der zentralrussischen Stadt Nischni Nowgorod  - SNA, 1920, 26.02.2021
Abonnieren
Im Untergeschoss eines achtstöckigen Wohnhauses in der zentralrussischen Stadt Nischni Nowgorod ist es am Freitagmorgen zu einer Verbrauchergas-Explosion gekommen. Das teilte die regionale Zivilschutzbehörde mit.
Vorläufigen Angaben zufolge ist dabei eine junge Frau zu Schaden gekommen. Sie werde zurzeit medizinisch versorgt.
Präzisierten Angaben zufolge wurden nach der Verbrauchergas-Explosion drei Menschen ins Krankenhaus gebracht. Nach einer weiteren Person werde gesucht, berichtet der Pressedienst der Gebietsregierung von Nischni Nowgorod.
„Drei Menschen wurden nach dem Vorfall auf dem Meschtscherski-Boulevard hospitalisiert. Zwei von ihnen wurden nicht schwer verletzt. Es handelt sich um Wunden durch Glassplitter. Eine junge Frau, die aus den Trümmern geborgen worden war, wurde in die medizinische Forschungsuniversität des Wolga-Gebiets gebracht. Bei ihr wurden Hitzeverbrennungen gemeldet“, zitiert der Pressedienst des Gouverneurs des Gebiets Nischni Nowgorod Gleb Nikitin seine Worte.
Einer Augenzeugin zufolge hat sich die Explosion im Sushi-Restaurant „Samurai“ ereignet. Ein Teil der Wand sei dabei zerstört worden.
„Um 09.11 Uhr Ortszeit schwankte das Haus hin und her, der Putz fiel von der Decke. In der Küche fiel alles zu Boden. Im Treppenflur liegt Staub. Es war sehr schrecklich“, schilderte sie.
Ihr zufolge gingen die Fensterscheiben in den Wohnungen über dem Sushi-Restaurant zu Bruch. Das umliegende Territorium sei abgeriegelt worden, 68 Bewohner mussten evakuiert werden. Wegen der Erweisung von Dienstleistungen, die den Sicherheitsanforderungen nicht entsprechen, wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
Indes wurde im Netz ein Video vom Ort des Geschehens verbreitet. Auf der Aufnahme sind Trümmer des Hauses zu sehen, ein Teil davon war auf die nahestehenden Autos gefallen. Am Vorfallort sind derzeit Angehörige der Notdienste im Einsatz.
Indes bestätigte die regionale Zivilschutzbehörde, dass die Behörde am Freitag um 09.13 Uhr Ortszeit wegen einer Verbrauchergas-Explosion im Untergeschoss eines achtstöckigen Wohnhauses auf dem Meschtscherski-Boulevard alarmiert worden sei.
Nischni Nowgorod ist die fünftgrößte Stadt Russlands und liegt rund 400 Kilometer östlich von Moskau an der Einmündung der Oka in die Wolga.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала