Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Schutz bei Schulschießereien: US-Amerikaner entwickeln Schreibtisch mit Versteck

© CC0Krimineller (Symbolbild)
Krimineller (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.02.2021
Abonnieren
Ein Team aus Vater und Sohn hat im US-Bundesstaat Mississippi einen Schreibtisch entwickelt, der Kindern im Falle einer Schulschießerei sicheren Schutz bieten soll. Den Aufbau des Möbelstücks kann man sich in einem Video von SNA ansehen.
Auf die Idee des sogenannten Defender Safe Space Schreibtisches kamen Todd und Donald Drummond nach der Schießerei an der Stoneman Douglas High School von 2018, bei der 17 Menschen getötet und ebenso viele verletzt worden waren.
„Wir haben uns mit dem Ablauf von Schulschießereien befasst: Die Kinder liefen größtenteils praktisch ziellos in der Schule herum und suchten nach einem Versteck, hatten Angst, gerieten in Panik, und gleichzeitig wurde auf sie geschossen oder sie wurden von einem Angreifer gejagt, was auch immer der Grund sein mag“, sagte der Vater Todd Drummond. Er war 20 Jahre lang in der Strafverfolgung tätig gewesen. „Sie hatten keine Optionen, also ist das, was wir hier anbieten, eine erste Verteidigungslinie“, fügte er hinzu.
Das Video zeigt, wie eine Testerin sich im Inneren des Schreibtisches versteckt und eine Tür aus Metall schließt, um sich zu sichern.
Das Team versucht, über seine Wohltätigkeitsorganisation „Defend our Children“ Geld zu sammeln, um die Tische kostenlos an Schulen zu verteilen, die nicht 1800 US-Dollar (umgerechnet 1480 Euro) pro Stück aufbringen können. Der Gegenstand solle auch in anderen Notfallsituationen für Sicherheit sorgen, wie etwa bei Tornados.
Polizeiauto (Symbolbild)  - SNA, 1920, 21.02.2021
Drei Tote nach Schüssen in Waffen-Outlet in den USA
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала