Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

BioNTech-Gründer sollen Bundesverdienstkreuz erhalten

© REUTERS / CLODAGH KILCOYNEPfizer/BioNTech-Impfdosis
Pfizer/BioNTech-Impfdosis - SNA, 1920, 26.02.2021
Abonnieren
Die Gründer des Pharmaunternehmens BioNTech, Özlem Türeci und Ugur Sahin, sollen mit dem höchsten Verdienstorden Deutschlands geehrt werden. Das teilte das Bundespräsidialamt mit.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will das Unternehmenpaar mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland auszeichnen, da sie „mit der schnellen Entwicklung des Impfstoffs einen entscheidenden Beitrag zur Eindämmung der Pandemie geleistet“ hätten.
„Türeci und Şahin verbinden medizinische Grundlagenforschung mit deren Übersetzung in eine praktische Nutzung“, hieß es vom Präsidialamt.
Die Zeremonie soll am 19. März im Schloss Bellevue im Beisein von Kanzlerin Angela Merkel stattfinden.
Bevor der separate EU-einheitliche Impfpass für die Covid-19-Impfung kommt, werden die Corona-Impfungen in die allgemeinen internationalen Impfzertifikate der WHO eingetragen, die auf dem Bild zu sehen sind. - SNA, 1920, 26.02.2021
„Grüner“ Impfpass für EU beschlossen - und schon will ihn deutscher Landeschef bei Inlandsreisen
Ab April des vergangenen Jahres entwickelte BioNTech unter der Leitung von Türeci und Sahin einen Impfstoff gegen das Virus Sars-CoV-2. Er basiert auf der mRNA-Technologie. Dabei wird genetische Information für den Bau eines ungefährlichen Erregerbestandteils mittels Injektion verabreicht. Das menschliche Immunsystem reagiert darauf und baut einen Schutz gegen das Virus auf.
Der Impfstoff mit dem Namen BNT162b2 erhielt seine bedingte Marktzulassung in der EU am 21. Dezember. Er gilt bislang als eines der wirkungsvollsten Präparate gegen eine schwere Covid-19-Erkrankung.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала