Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Amnesty International beschuldigt eritreische Soldaten des Massenmordes

© EDUARDO SOTERASLage in Äthiopien
Lage in Äthiopien - SNA, 1920, 26.02.2021
Abonnieren
Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat dem eritreischen Militär in ihrem jüngsten Bericht Massenmord in der umkämpften äthiopischen Region Tigray vorgeworfen.

„Eritreische Truppen, die im äthiopischen Bundesstaat Tigray kämpften, töteten vom 28. bis 29. November 2020 systematisch Hunderte unbewaffnete Zivilisten in der nördlichen Stadt Aksum“, hieß es in dem Bericht, der auf Angaben von mehr als 40 überlebenden Augenzeugen basiert.

Eritreische Soldaten sollen auf den Straßen das Feuer eröffnet und von Haus zu Haus Razzien durchgeführt haben. Augenzeugen berichteten über konsequent außergerichtliche Hinrichtungen, wahllosen Beschuss und weit verbreitete Plünderungen, nachdem äthiopische und eritreische Truppen Ende November eine Offensive zur Kontrolle der Stadt Aksum im Konflikt mit der Volksbefreiungsfront von Tigray (TPLF) geführt hatten.
Diese Handlungen seien als Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu werten, so die Menschenrechtsorganisation, die die Berichte über wahllosen Beschuss und Massenplünderungen durch Auswertung von Satellitenbildern bestätigen konnte. Bislang seien die Namen von mehr als 240 Opfern bekannt.
Äthiopier fliehen ins Nachbarland Sudan - SNA, 1920, 25.12.2020
Mindestens 207 Tote bei Massaker in Äthiopien - Behörden
Die Regierung Äthiopiens hatte Ende November einen Großeinsatz in der Region Tigray gestartet, nachdem die Volksbefreiungsfront von Tigray (Tigray People’s Liberation Front, TPLF) eine Militärbasis nahe Aksum angegriffen hatte. Die Regierung warf der Front unter anderem die Bewaffnung und Organisierung von Milizen vor. In Tigray wurde ein sechsmonatiger Notstand verkündet.
Ende vorigen Jahres hatte Eritrea zur Unterstützung der äthiopischen Regierungsarmee seine Truppen geschickt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала