Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

13-Jähriger in Sinsheim offenbar aus Eifersucht getötet

© CC0 / Diegoparra / PixabayPolizeiauto (Symbolbild)
Polizeiauto (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.02.2021
Abonnieren
Ein 13-Jähriger ist im baden-württembergischen Sinsheim nach ersten Erkenntnissen der Ermittler aus Eifersucht getötet worden. Das berichtete die Zeitung „Fokus“ am Freitag.
Es habe Eifersuchtsstreitigkeiten zwischen dem dringend verdächtigen 14-Jährigen und dem Opfer gegeben, teilte Siegfried Kollmar von der Kriminalpolizei Mannheim am Donnerstag mit.
Der 14-Jährige soll sein Opfer unter einem Vorwand an den Waldrand gelockt und dort mit mehreren Messerstichen getötet haben. Den Ermittlungen zufolge hatten beide Kontakt zu einem weiteren Kind, das auch am Tatort gewesen sein soll. Dieses sei auch Grund der mutmaßlichen Eifersuchtsstreitereien gewesen. Nach Medienberichten soll es sich bei dem Kind um ein zwölfjähriges Mädchen handeln, das die Polizei am Tatort vorfand.
Polizei in Deutschland  - SNA, 1920, 25.02.2021
Baden-Württemberg: 13-Jähriger tot aufgefunden – 14-Jähriger unter Tatverdacht
Wegen der Heimtücke der Tat wird jetzt wegen Mordes ermittelt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft kam der Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Ihm drohen bis zu zehn Jahre Jugendstrafe.
Am Mittwochnachmittag wurde am Waldrand in einem Feldgebiet bei Sinsheim-Eschelbach ein 13-jähriger Junge tot aufgefunden. In unmittelbarer Tatortnähe wurde ein 14-Jähriger festgenommen. Er steht im Verdacht, den 13-Jährigen getötet zu haben. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала