Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Vertonung nicht-weißer Charaktere: „Simpsons“-Schöpfer Groening und Twitterer greifen in Debatte ein

CC BY-SA 2.0 / Willis Lam / LEGO Dr. Julius Hibbert. In honor of The Simpsons 600th EpisodeLego-Figur von Dr. Hibbert aus der „Simpsons“-Serie (Archiv)
Lego-Figur von Dr. Hibbert aus der „Simpsons“-Serie (Archiv) - SNA, 1920, 24.02.2021
Abonnieren
Matt Groening, Schöpfer der US-Zeichentrickserie „Die Simpsons“, hat gegenüber dem britischen Sender BBC die Kontroverse um die weißen Sprecher für nicht-weiße Charaktere in der englischen Original-Version der Serie kommentiert.
Zuletzt berichtete das Portal TheWrap, dass der Schauspieler Harry Shearer die Figur des schwarzen Arztes Dr. Hibbert in der Serie nicht mehr verkörpern werde. Die Figur spreche nun der schwarze Schauspieler Kevin Michael Richardson.
Die Serie habe lange das Festhalten an weißen Sprechern für nicht-weiße Charaktere verteidigt, so die BBC. Nun soll sich die Position geändert haben.
„Die Zeiten ändern sich, aber ich hatte eigentlich kein Problem damit, wie wir es gemacht haben“, zitiert der Sender Groening.
Alexej Nawalny im Moskauer Gericht am 2. Februar 2021 - SNA, 1920, 24.02.2021
Wegen gewalttätiger Aussagen: Amnesty stuft Nawalny nicht mehr als „Gefangenen des Gewissens” ein
Er sagte hingegen, dass es zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr wichtig sei, was man sage, da man sowieso angegriffen werde. Er werde sich keine Mühe geben, damit „Engstirnige sich besser fühlen“. Gleichzeitig stimmte Groening zu, dass Änderungen in der ganzen Filmindustrie notwendig seien.
„Ich teile vollkommen diese Ansicht. Und wir versuchen, es zu verbessern“, so der „Simpsons“-Schöpfer. „Engstirnigkeit und Rassismus sind immer noch ein unglaubliches Problem, und es ist gut, endlich mehr Gleichheit und Repräsentation anzustreben.“
Auch Internet-Benutzer schlossen sich auf sozialen Netzwerken der Diskussion an. Viele zeigten sich skeptisch, dass der Austausch der Schauspieler wirklich zur Rassismus-Bekämpfung beitragen würde.
„Dieser Mann spielte mehr als 30 Jahre dieselbe Rolle. Ich würde mein Leben darauf verwetten, dass seine Darbietung keinen einzigen Rassismus-Vorfall in allen seinen Ausprägungen verursachte. Menschen müssen sich zusammenreißen“, schrieb am Dienstag der Twitterer „VoodooMojo“.
Einige fanden, dass Schauspieler benachteiligt worden waren, weil sie ihre Rolle nicht aus professionellen Gründen, sondern wegen ihrer Rasse aufgeben mussten. Die Maßnahme erntete auch viele sarkastische Kommentare.
„Gute Arbeit, Jungs, wir haben Rassismus gelöst“, twitterte der User unter dem Namen Kameron.
„Na Gott sei Dank, die schwere Arbeit an der Beseitigung von Rassismus wurde endlich durch diesen klugen und durchdachten Schritt erfüllt … Endlich sind wir frei, oh Gott, endlich frei“, reagierte der Internet-Benutzer „Paul“.
Für einige war der Vorfall ein Anlass für Spott. Der Twitterer unter dem Namen Jared Palmgren zeigte sich überrascht, dass es in der Serie überhaupt schwarze Figuren gebe. Er habe gedacht, sie alle seien gelb.
„Nur Menschen mit vier Fingern sollten Micky Maus sprechen”, meinte „Brian Brewer”.
Manche User fragten, ob die früheren „Simpsons“-Folgen nun nicht mehr ausgestrahlt werden dürften. „Malamo Diamanto“ soll das am Dienstag sogar gefordert haben.
„Wenn es schlecht war, was sie gemacht haben, dann müssen sie damit ein Ende machen … Mit all diesem.“
Aus der Sicht mancher Twitterer ist die Angelegenheit von geringer Bedeutung, da die Zeichentrickserie ihre Qualität verloren habe.
„Macht man sich ehrlich immer noch um ‚Die Simpsons‘ Sorgen?“, fragte „SPUTZEE DALCASSIAN“.
Der US-Sender Fox hatte im Juni nach zunehmenden Rassismusvorwürfen angekündigt, dass nicht-weiße Simpsons-Charaktere nicht mehr von Weißen gesprochen werden. Zuvor gab der Schauspieler Hank Azaria bekannt, dass er den Ladenbesitzer Apu, der indischer Herkunft sei, nicht mehr sprechen werde.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала