Größter Kokain-Fund Europas in Hamburger Hafen

© Foto : Zollfahndungsamt HamburgTeil der im Hamburger Flughafen sichergestellen Kokain-Lieferung
Teil der im Hamburger Flughafen sichergestellen Kokain-Lieferung - SNA, 1920, 24.02.2021
Im Hamburger Hafen sind über 16 Tonnen Kokain entdeckt worden, teilte das Zollamt der Stadt mit. Dies sei der größte Kokain-Fund aller Zeiten in Europa.
Die Container mit der Droge stammten aus Paraguay. Die Behälter waren mit Blechdosen beladen – direkt hinter den Containertüren waren diese mit Spachtelmasse gefüllt, dahinter steckte aber die tatsächliche Ware der Lieferung.

„In über 1.700 Dosen konnten mehr als 16.000 Kilogramm Kokain festgestellt werden. Es handelt sich hierbei um die größte jemals in Europa sichergestellte Kokainmenge, weltweit gehört diese Menge auch zu den größten Einzelsicherstellungen”, hieß es in der Mitteilung.

Die Ermittlungen, die daraufhin erfolgten, führten vor wenigen Tagen zur Entdeckung von über sieben Tonnen des Rauschgifts im Hafen von Antwerpen.
Ein Eurostar-Zug (Archivbild) - SNA, 1920, 10.02.2021
Auf dem Weg nach Basel: Zugpassagier schmuggelt 140 Gramm Kokain im Darm
Ein Mann, der verdächtig ist, für die beiden Lieferungen verantwortlich zu sein, wurde heute in den Niederlanden festgenommen.
Die Rekordmenge wurde vom Hamburger Zoll bereits am 12. Februar sichergestellt, de entsprechende Mitteilung erschien aber erst am heutigen Mittwoch.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала