Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Essen in Mikrowelle aufwärmen – Köche nennen häufige Fehler

Mikrowelle (Archiv) - SNA, 1920, 24.02.2021
Abonnieren
Das US-Portal Insider hat unter Verweis auf professionelle Köche über Fehler berichtet, die oft beim Aufwärmen der Gerichte in der Mikrowelle vorkommen.
Eine richtige Benutzung einer Mikrowelle kann „überraschend kompliziert“ sein, schreibt die Webseite am Montag. Manche Fehler können das Essen verderben oder sogar einen gefährlichen Vorfall auslösen.
Fleisch in Petrischale - SNA, 1920, 21.02.2021
Erhitzte Debatte in Frankreich wegen fleischlosem Essen in Schulkantinen
Zu häufigen Fehlern gehört der Versuch, Lebensmittel unterschiedlichen Typs zusammen aufzuwärmen. Es kann dazu führen, dass einige Produkte am Ende verkocht und andere nicht durcherhitzt werden. Die Köchin Amy Riolo riet stattdessen, verschiedenes Essen getrennt aufzuwärmen und erst danach im Teller zusammenzubringen.
Ein weiterer Ratschlag besteht darin, die Gerichte beim Kochen in der Mikrowelle umzurühren oder zu wenden. Aus Riolos Sicht sollte man etwa halbwegs die Mikrowelle pausieren, das Essen umrühren oder wenden und erst dann weiter kochen.
Laut Jim Mumford, dem Berufskoch und ehemaligen Atomingenieur, kann es zu Überhitzung kommen, wenn das Wasser in einem Container mit glatten Glasoberflächen aufgewärmt wird. Wenn es keinen Kontakt zu einer unebenen Oberfläche hat, entstehen keine Blasen und das Wasser kann nicht sieden.
Krapfen (Symbolbild) - SNA, 1920, 15.02.2021
Werbung für Impfkampagne? Wiener Bäckerei bietet Krapfen mit Spritze an
Die Verwendung falscher Materialien – etwa Styropor – in der Mikrowelle ist gefährlich, weil sie dann chemisch aufgebrochen werden und Plastikmolekülen in die Lebensmittel gelangen können. Auch eine leere Mikrowelle zu betreiben ist gefährlich und könnte einen Brand verursachen, so das Portal.
Es wird demzufolge abgeraten, in der Mikrowelle gefrorenes Obst oder Beeren aufzutauen oder Eier zu kochen. Darüber hinaus ist es besser, kein Öl dazuzugeben, denn es kann den Geschmack von in der Mikrowelle zubereiteten Gerichten ungenießbar machen.
„Wenn Öl erhitzt wird, bis Rauch entsteht, beginnt sich der Geschmack zu ändern“, warnte Heloise Bouse, Ex-Berufskoch. „Es ist einfach, ölige Nahrungsmittel überzuerhitzen und das Gericht zu verderben.“
McDonald's Logo - SNA, 1920, 17.02.2021
Erstmals seit fünf Jahren: McDonald's führt neues Verpackungsdesign ein
Außerdem sollte Paprika lieber im Ofen und nicht in der Mikrowelle aufgewärmt werden. Sonst kann der Scharfstoff Capsaicin freisetzt werden. Die Substanz kann Reizen in den Augen, der Nase und der Kehle auslösen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала