Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Wiener schlägt Freundin und löst Polizeieinsatz aus – Frau wenige Stunden später tot aufgefunden

© SNA / Jekaterina Prokofjewa / Zur BilddatenbankMit Polizeiband abgesperrte Fläche in Wien (Archivbild)
Mit Polizeiband abgesperrte Fläche in Wien (Archivbild)  - SNA, 1920, 23.02.2021
Abonnieren
Ein 29-jähriger Österreicher steht laut der Polizei unter Verdacht, am Dienstagmorgen seine 28 Jahre alte Lebensgefährtin in Wien-Favoriten getötet zu haben.
Die Frau verständigte demnach zunächst am Montag kurz vor Mitternacht die Exekutive und berichtete, sie sei von ihrem Partner bei einem Streit geschlagen und zu Boden gestoßen worden. Als die Beamten in ihrer Wohnung im zehnten Gemeindebezirk eintrafen, öffnete das leicht verletzte Opfer selbst die Tür.
Nach dem Lebensgefährten wurde gesucht, die Fahndung verlief jedoch erfolglos. Die 28-Jährige wurde in der Zwischenzeit in ein Krankenhaus gebracht und verarztet. Medienberichten zufolge soll die Frau das Krankenhaus noch in der Nacht verlassen haben.
In den frühen Morgenstunden meldete sich der 29-Jährige bei Verwandten und gab an, er habe seine Freundin erstochen. Die alarmierten Einsatzkräfte fanden die leblose Frau in der Wohnung, die Berufsrettung Wien konnte nur mehr den Tod des Opfers feststellen.
Schweizer Franken (Symbolbild) - SNA, 1920, 22.02.2021
„Gratis arbeiten“ bis zum 20. Februar: Frauen und die Lohnungleichheit in der Schweiz
Der Tatverdächtige ließ sich vor Ort von der Polizei widerstandslos festnehmen. Laut Medien war er alkoholisiert. Die Tatwaffe – ein Messer – wurde sichergestellt. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала