Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Es wird Zeit, dass sich etwas ändert“ – DOSB-Präsident zur Wiederaufnahme des Breitensports

© AFP 2020 / JOHN MACDOUGALLDOSB-Präsident Alfons Hörmann (Archivbild)
DOSB-Präsident Alfons Hörmann (Archivbild) - SNA, 1920, 23.02.2021
Abonnieren
Sportvereine und Fitnessstudios verharren weiter im Lockdown. Während der Spitzensport unter strengen Hygieneauflagen und unter Ausschluss der Zuschauer trotzdem Trainingseinheiten und Wettbewerbe abhalten kann, ist die Situation für den Breitensport dramatisch.
Die Vereine verzeichnen keine Neuzugänge, die Motivation bei den Ehrenamtlichen ist am Boden und auch die finanziellen Ressourcen brechen weg – das Ökosystem des organisierten Sports wankt. Davon spricht ein aktuelles Papier des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).
Es werde erkennbar Zeit, dass sich etwas ändere, sagt auch DOSB-Präsident Alfons Hörmann gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

„Neben der Bewegungslosigkeit führt die aktuelle Situation zu einer Mutlosigkeit, zu einer Lustlosigkeit, und manche empfinden mehr und mehr eine Perspektivlosigkeit. Die körperlichen und psychischen Kräfte sind bei vielen aufgebraucht.“

Alfons Hörmann
DOSB-Präsident
BvB-Fußballer feiern ihren Sieg im Ruhr-Derby gegen FC Schalke 04, 20. Februar 2021 - SNA, 1920, 22.02.2021
Nach Derbysieg und Verstößen gegen Corona-Regeln: BVB will mögliche Strafe akzeptieren

Sport ist Lebenselixier für Jung und Alt

„Insbesondere machen uns die Kinder und Jugendlichen, aber mittlerweile mindestens genauso sehr die älteren und die ältesten Menschen Sorgen“, fährt er fort. Für sie gehe es im Sport nicht nur um freudvolle Dinge oder emotionale Momente. Der Sport helfe ihnen auf einzigartige Weise, bewegungsfähig zu bleiben und an der Gesellschaft Teil zu haben. Damit sei Sport ein wichtiges Element für ein lebenswertes Leben der Senioren. Hörmann warnt:

„Sowohl bei den Kindern als auch bei den älteren Menschen nimmt die aktuelle Entwicklung Ausmaße an, die erschreckend sind.“

Innerhalb von zwei Wochen hatte die Sportministerkonferenz dreimal getagt, am Montag ist ein sechsstufiger Plan zur Rückkehr des Sports beschlossen worden. Diese Beschlussfassung soll Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten vorgelegt werden, mit dem Ziel der baldigen Umsetzung, wenn das Pandemie-Geschehen und die Inzidenzentwicklung es zulassen. „Ergänzt werden soll dies durch eine nationale Kampagne von Sport und Politik, um die existenziell bedeutende Mobilisierung der Mitglieder für den Vereinssport massiv zu unterstützen“, so Hörmann.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала