Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Corona-Mutationen: Marokko stellt Luftverkehr von und nach Deutschland ein

© CC0 / Skitterphoto / PixabayFlughafen (Symbolbild)
Flughafen (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.02.2021
Abonnieren
Marokko hat aus Sorge vor der Verbreitung der neuen Corona-Varianten vorläufig den Flugverkehr von und nach der Bundesrepublik zum Erliegen gebracht, meldet dpa unter Verweis auf die deutsche Botschaft in Rabat.
Die Ein- und Ausreisesperre gilt seit Dienstag und soll zunächst bis zum 21. März in Kraft bleiben. Welche Staatsbürgerschaft die Reisenden haben, spielt dabei keine Rolle, wenn sie sich vorher in Deutschland aufgehalten haben. Eine Einreise über Drittstaaten sei auch nicht mehr möglich, Ausreisen hingegen schon.
Auch Flugverbindungen von und in die Schweiz sowie von und nach Österreich wurden aus „gesundheitspolitischen Gründen“ eingestellt, so die österreichische Botschaft. Eine Flugverkehr-Einstellung soll auch die Niederlande und die Türkei vorläufig betroffen haben, so die niederländische Botschaft.
Bereits im Dezember hatte Marokko wegen der Corona-Mutation einen Flugstopp von und nach Großbritannien verhängt.
Teilnehmerin einer Protestaktion gegen Corona-Politik vom brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro - SNA, 1920, 18.02.2021
Tödlicher und ansteckender? Corona-Mutanten breiten sich aus
Die britische Virusvariante gilt nach Schätzungen als um mindestens 35 Prozent ansteckender als die herkömmliche. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist die Corona-Mutation in mittlerweile 94 Ländern nachgewiesen worden. Auch für andere Varianten wie die südafrikanische wird eine höhere Übertragbarkeit angenommen, genaue Daten dazu liegen aber noch nicht vor.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала