Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

NRW-Familie stürzt in Amsterdam mit Auto ins Wasser – Fahrerin tot geborgen

© SNA / Sergej MamontowEin Kanal in Amsterdam (Archiv)
Ein Kanal in Amsterdam (Archiv) - SNA, 1920, 22.02.2021
Abonnieren
Nach einem Autounfall einer deutschen Familie aus dem nordrhein-westfälischen Gronau in Amsterdam haben Taucher eine Frau tot aus dem Wasser geborgen. Dies gab am Montag die niederländische Polizei auf ihrer offiziellen Webseite bekannt.
Drei Kinder im Alter von acht, elf beziehungsweise 14 Jahren waren demnach mit einer 47-Jährigen – vermutlich der Mutter der Familie – im Auto unterwegs. In der Nacht zum Sonntag gegen 2.00 Uhr war ihr Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache im Norden der Stadt nahe einer Schiffswerft ins Wasser gestürzt.
Die drei Kinder konnten laut den Beamten das Auto schnell verlassen und sich in Sicherheit bringen. Von der Fahrerin aber fehlte jede Spur. Taucher hatten bis zum Sonntagabend nach der Frau gesucht. Auch Boote und Hubschrauber waren eingesetzt worden. Der Leichnam wurde schließlich in einem Seitenkanal gefunden.
Gedenkstätte auf dem Gelände des ehemaligen KZ Neuengamme - SNA, 1920, 22.02.2021
Beihilfe zum Mord: Vernehmung von Ex-KZ-Wächter auf März angesetzt
Eine Ermittlung wurde eingeleitet. Die mögliche Ursache des Vorfalls wird weiter untersucht. Die Polizisten betrachten zwei Versionen: Es soll sich entweder um einen Unfall handeln oder auch hatte die 47-Jährige ihr Auto absichtlich ins Wasser gelenkt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала