Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Einweihung des Denkmals zum Gedenken an die Corona-Opfer in Codogno

© REUTERS / ALEX FRASERCodogno, Italien (Archiv)
Codogno, Italien (Archiv) - SNA, 1920, 21.02.2021
Abonnieren
Ein Jahr nach der Entdeckung des vermutlich ersten Covid-19-Patienten in Italien wird am Sonntag, den 21. Februar, in Codogno ein Denkmal an die Corona-Opfer eingeweiht.
Das Denkmal besteht aus drei Stahlplatten, die die Stadt Codogno und ihre beiden Weiler darstellen. Codogno war das erste Gebiet der „roten Zone“ in Italien und gilt als Epizentrum des Corona-Ausbruchs auf der Apenninenhalbinsel.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала