Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Italienische Küstenwache rettet 47 Flüchtlinge vor Lampedusa

© AP Photo / Sergi CamaraBootsmigranten am 11. November 2020
Bootsmigranten am 11. November 2020 - SNA, 1920, 20.02.2021
Abonnieren
Die italienische Küstenwache hat im Mittelmeer 47 Migranten gerettet. Das teilte die Guardia Costiera am Samstag mit. Ihr zufolge ist ein Boot mit Migranten rund 15 Seemeilen vor der Insel Lampedusa gekentert, als die Einsatzkräfte die Menschen an Bord holen wollten.
Ein Patrouillenboot nähme 40 von ihnen auf, ein weiteres sieben. Mit einem Hubschrauber suchte die Polizei nach weiteren Menschen im Wasser. Laut der Küstenwache kamen am Freitag relativ viele Boote mit Flüchtlingen an.
Italien wurde zu einem Transitgebiet für Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa. Viele von ihnen wollen über Italien nach Europa einreisen.
Allein seit Jahresbeginn sind bereits mehr als 2900 Migranten nach Angaben des Innenministeriums über die Mittelmeerroute nach Italien gelangt. Im selben Zeitraum des Vorjahres war von lediglich 2065 Migranten die Rede gewesen. Insgesamt erreichten das Mittelmeerland im vergangenen Jahr rund 34.50 Bootsmigranten. Im Jahr 2019 waren es rund 11.470.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала