Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Brasilien: Ex-General soll beim Ölgiganten Petrobras Ruder übernehmen

© AP Photo / Eraldo PeresBrasiliens Präsident Jair Bolsonaro
Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro - SNA, 1920, 20.02.2021
Abonnieren
Nachdem Truck-Fahrer wegen der jüngsten Erhöhungen der Kraftstoffpreise mit Streik gedroht haben, nominiert Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro den ehemaligen General Joaquim Silva e Luna als neuen Chef des Ölkonzerns Petrobras. Das halbstaatliche Unternehmen steht wegen seiner Preispolitik in der Kritik.
„Die Regierung hat beschlossen, Herrn Joaquim Silva e Luna zu ernennen“, teilte das Kabinett des südamerikanischen Landes am Freitagabend (Ortszeit) mit.
Silva e Luna solle den bisherigen Petrobras-Chef Roberto Castello Branco ersetzen, der seit zwei Jahren Vorstandsmitglied und Präsident des Energiekonzerns ist. Bolsonaro, der seit Januar 2019 Staatspräsident des Landes ist, teilte die Mittelung noch am selben Tag via Twitter.
Mit dem Wechsel versucht Bolsonaro laut dpa, die wegen der jüngsten Erhöhungen der Kraftstoffpreise erbosten Lkw-Fahrer zu besänftigen. Die als mächtige Lobby geltenden Trucker hatten mit Streik gedroht. Bolsonaro hatte bereits am Donnerstag ein Eingreifen angekündigt. Das ließ die Petrobras-Aktien am Freitag um fast acht Prozent fallen.
Silva e Luna wäre der erste Militär auf dem Posten seit dem Jahr 1989. Er ist derzeit noch Generaldirektor von Itaipu Binacional, einem von Brasilien und Paraguay geführten öffentlichen Unternehmen, das das Itaipú-Wasserkraftwerk verwaltet. Der Vorstand von Petrobras muss dem Chefwechsel noch zustimmen.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала