Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

USA sind zurück im Pariser Klimaabkommen

© REUTERS / KEVIN LAMARQUEUS-Präsident Joe Biden
US-Präsident Joe Biden - SNA, 1920, 19.02.2021
Abonnieren
US-Präsident Joe Biden hat noch am Tag seiner Amtseinführung, am 20. Januar, in einem Schreiben an den UN-Generalsekretär António Guterres die Wiederaufnahme seines Landes als Vertragspartei der Übereinkunft von Paris beantragt. Am Freitag ist die 30-tägige Frist abgelaufen, die den Wiedereintritt abschließt.
US-Außenminister Tony Blinken hat diesbezüglich in seinem Twitter-Konto geschrieben, „dies ist ein guter Tag im Kampf gegen die Klimakrise“.
„Die Arbeiten zur Reduzierung unserer Emissionen haben bereits begonnen, und wir werden keine Zeit damit verschwenden, unsere Partner auf der ganzen Welt für den Aufbau unserer globalen Widerstandsfähigkeit zu gewinnen“, unterstrich der Minister.
„So bedeutsam unser Beitritt zum Abkommen im Jahr 2016 war – und so bedeutsam unser Wiedereintritt heute ist – das, was wir in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren tun werden, ist noch wichtiger“, zitiert der Sender CNN Blinken.
Nach dem Paris-Abkommen sind alle Mitgliedsstaaten verpflichtet, nationale Beiträge zum Klimaschutz (national determined contributions, abgekürzt NDC) einzureichen. Diese Selbstverpflichtungen sollen zum gemeinsam formulierten Ziel beitragen, den Temperaturanstieg auf deutlich unter zwei Grad, möglichst auf 1,5 Grad zu begrenzen.
Freiwillige putzen einen Strand in Senegal - SNA, 1920, 12.02.2021
Erklärung zum Klimaschutz: Schweiz kooperiert mit Senegal
Die USA waren unter Trump Anfang November offiziell aus dem UN-Abkommen zur Begrenzung des Klimawandels ausgeschieden. Die Vereinigten Staaten haben weltweit den zweithöchsten Treibhausgas-Ausstoß nach China, bei deutlich weniger Einwohnern. Biden will Amerika eigenen Aussagen zufolge zu einer führenden Nation beim Kampf gegen die Erderwärmung machen. Dafür machte er mit dem früheren US-Außenminister John Kerry ein politisches Schwergewicht zum Klima-Sonderbeauftragten des Weißen Hauses.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала