Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Scholz meldet klaren Anspruch auf die Kanzlerschaft an

© AP Photo / Markus SchreiberBundesfinanzminister Olaf Scholz (Archiv)
Bundesfinanzminister Olaf Scholz (Archiv) - SNA, 1920, 17.02.2021
Abonnieren
Der deutsche Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz hat am Mittwoch im bayerischen Vilshofen eine Rede zum politischen Aschermittwoch gehalten, schreibt die Nachrichtenagentur dpa.
Der SPD-Politiker meldete demzufolge seinen klaren Anspruch auf die Kanzlerschaft an und versprach den Wählern eine zupackende Politik.
„Wir wollen die nächste Regierung führen. Ich will Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland werden“, zitiert die Agentur den Vizekanzler. „Wir werden dafür sorgen, dass Deutschland ein Land mit Zukunft ist.“
Gerade in der jetzigen Situation brauche das Land eine „Partei mit Plan“ und Leute, die wüssten, was sie wollten, betonte Scholz. Zukunftsvisionen müsse man auch anpacken, etwa beim Klimaschutz und dem dringend nötigen Ausbau der Stromnetze.
„Da muss mehr Tempo in die Sache rein.“
In vielen Punkten müsse die Politik wegkommen vom Reden zum Handeln, so Scholz. Er forderte von seinen Kollegen in der Politik, auf Worte auch Taten folgen zu lassen. Es gehe nicht nur um schöne, spaßige Posen, sondern um eine Realität.
Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen Armin Laschet (Archivbild) - SNA, 1920, 16.02.2021
Als Kanzlerkandidat abgeschrieben? Alle greifen Laschet wegen „Kampfansage an Merkel“ an
Der SPD-Kanzlerkandidat beschwor den Zusammenhalt der Gesellschaft in der Corona-Krise. Fast alle Bürger zögen mit – da seien auch keine Belehrungen von Politikern nötig.
„Es sind die Bürger, die dafür sorgen, dass es klappt.“
Scholz verwies außerdem darauf, dass noch eine ganze Zeit lang nicht genug Impfstoff zur Verfügung stehen werde. Aber die Zahl der Impfdosen nehme zu. In wenigen Wochen werde es möglich sein, jede Woche Millionen Bürger und Bürgerinnen zu impfen. Auch das Thema der Hilfsprogramme der Bundesregierung etwa zur Stabilisierung der Wirtschaft sprach der Vizekanzler an.
„Wir werden bis zum Ende der Krise gegenhalten“, versprach er.
Virologe Christian Drosten - SNA, 1920, 17.02.2021
Drosten fordert breite Impfkampagne so schnell wie möglich – auch mit Astrazeneca
Einen Seitenhieb auf Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder wollte sich Scholz auch nicht verkneifen.
„Ich weiß ja, in Bayern ist vieles größer, aber dass die Steinschleudern ein solches Ausmaß haben, das hätte sicher niemand gedacht“, sagte der Sozialdemokrat.
Söder hatte laut Medienberichten das von Scholz „Bazooka“ genannte Konjunkturprogramm als „Steinschleuder ohne Stein“ kritisiert.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала