Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Wollten „Brief“ an Biden überreichen: Zwei Festnahmen vor Weißem Haus wegen Schusswaffenbesitzes

© SNA / Alexej AgaryschewWeißes Haus (Archiv)
Weißes Haus (Archiv) - SNA, 1920, 15.02.2021
Abonnieren
US-Sicherheitsbeamte haben laut dem Fernsehsender NBC Washington zwei Menschen vor dem Weißen Haus festgenommen. Sie wollten eigenen Angaben zufolge „den Präsidenten der Vereinigten Staaten treffen“.
Ein Mann und eine Frau sprachen demnach am Samstagabend (Ortszeit) „aus eigener Initiative“ Sicherheitsbeamte außerhalb eines Fahrzeugkontrollpunktes des Weißen Hauses an.
„Eine Person sagte, sie ‚sind dort, um den Präsidenten der Vereinigten Staaten zu treffen und einen Brief an ihn zu überreichen‘“, schreibt der Sender am Sonntag unter Berufung auf die Polizei.
Der 66-jährigen festgenommenen Sylvia Hall wurden dem Bericht zufolge das Mitführen einer Pistole ohne Lizenz und der Besitz von nicht registrierter Feuerwaffe sowie Munition vorgeworfen. Der Mann wurde wegen des Besitzes einer Luftpistole festgenommen. Es bestehe „keine Gefahr für jegliche Schutzperson des Secret Service“.
Sitzung des US-Senats zum Impeachment-Verfahren von Donald Trump, 10. Februar 2021 - SNA, 1920, 12.02.2021
Anklage zitiert Heiko Maas im Impeachment-Verfahren gegen Trump
Nach dem Sturm des Kapitols am 6. Januar durch Anhänger des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump, bei dem fünf Menschen starben, wurden stärkere Sicherheitsmaßnahmen in Washington getroffen. Der Einsatz der US-Nationalgarde soll bis Mitte März dauern.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала