Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Industrieproduktion im Euroraum schrumpft erstmals seit Corona-Tief

© REUTERS / WOLFGANG RATTAYMitarbeiter der ThyssenKrupp-Metallfabrik
Mitarbeiter der ThyssenKrupp-Metallfabrik  - SNA, 1920, 15.02.2021
Abonnieren
Wie das Statistikamt Eurostat mitteilt, ist die Industrieproduktion in der Eurozone im Dezember 2020 im Monatsvergleich um 1,6 Prozent gesunken. Auch im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Industriesektor im Euroraum schlechter entwickelt.
Nach dem Produktionstief im März und April letzten Jahres aufgrund von Corona-Maßnahmen konnte die Industrie im Euroraum ihre Produktion, wie aus der Eurostat-Mitteilung hervorgeht, sieben Monate in Folge steigern. Jetzt hat das europäische Statistikamt aber eine Wachstumsdelle in diesem Wirtschaftssektor festgestellt.
Demnach ist die saisonbereinigte Fertigung in der Eurozone im Dezember 2020 erstmals seit dem vergangenen Frühjahr wieder geschrumpft: im Monatsvergleich um 1,6 Prozent. Damit ist der Rückgang größer ausgefallen als erwartet. Im November 2020 wuchs die industrielle Fertigung im Euroraum noch um 2,6 Prozent. In der gesamten EU ist die Produktion im Dezember laut Eurostat um 1,2 Prozent gesunken.
Die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Industrie sind auch im Jahresvergleich deutlich zu sehen. So ging die Industrieproduktion im Euroraum im letzten Monat 2020 gegenüber Dezember 2019 um 0,8 Prozent zurück. In der Gesamt-EU betrug der Rückgang laut Eurostat 0,4 Prozent.
Proteste von Bauern in Berlin  - SNA, 1920, 11.02.2021
DIHK-Umfrage: Aufschwung in Deutschland auf wackligen Füßen
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала