Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bei Nerzen in Polen nachgewiesene Corona-Variante kann auf Menschen übertragen werden

© SNA / Dmitrij BaltermantzEin Nerz
Ein Nerz - SNA, 1920, 13.02.2021
Abonnieren
Eine bei Nerzen in Polen nachgewiesene Variante des Coronavirus kann laut einem Bericht des Ministeriums für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung des Landes auch auf den Menschen übertragen werden.
Vor einigen Monaten wurde in einer Nerzfarm in Polen ein Corona-Ausbruch registriert.
„Das bei Nerzen in einer Farm im Gebiet Kartuski entdeckte Virus kann auf Menschen übertragen werden und umgekehrt“, heißt es in der Erklärung.
Betont wird auch, dass der Direktor des staatlichen Veterinärinstituts in Puławy den Minister für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung Polens, Grzegorz Puda, „über den Abschluss hoch fachspezifischen Studien“ zur Untersuchung des SARS-CoV-2-Genoms informiert habe. Die Stämme seien nach dem ersten Infektionsfall bei Nerzen genommen worden.
Nach Angaben des Ministeriums sind Virologen zu dem Schluss gekommen, dass die bei Nerzen gefundenen SARS-CoV-2-Stämme „einander ähnlich sind und zu einer bestimmten Linie gehören, die Epidemiologen bereits bekannt ist“.
In dem untersuchten Proben gab es auch „keine genetischen Veränderungen, die für die britischen, südafrikanischen oder brasilianischen Varianten des Virus typisch sind“.
Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro - SNA, 1920, 29.01.2021
Mit dem Virus leben lernen – Brasiliens Präsident hält Kampf gegen Corona für sinnlos
Anfang November hatte Dänemarks Regierungschefin Mette Frederiksen verkündet, dass alle Nerze im Land notgeschlachtet werden sollen. Begründet wurde der radikale Schritt damit, dass das Coronavirus in den Tieren mutiert sei und sich auf Menschen übertragen habe.
Die Massenkeulung der mehr als 15 Millionen Nerze hatte eine größere Debatte im Land ausgelöst, unter anderem, weil für die Tötung länger die Rechtsgrundlage gefehlt hatte, die dann aber im Nachhinein doch geschaffen wurde. Die Züchter und von den Pelztieren abhängige Betriebe werden mit einem Milliardenbetrag entschädigt, hieß es.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала