Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Säure statt Wodka? Obdachlose in Hannover vermutlich durch ätzende Flüssigkeit geschädigt

© AFP 2021 / OLE SPATA / dpa / AFPObdachlose in Hannover (Symbolbild)
Obdachlose in Hannover (Symbolbild) - SNA, 1920, 12.02.2021
Abonnieren
Zwei Obdachlose sind in Hannover verletzt worden, weil ein unbekannter Mann ihnen je eine Flasche mit einer ätzenden Flüssigkeit geschenkt hat. In beiden Fällen hielten die Opfer den Inhalt der Flaschen für Wodka, wie die Polizei am Freitag nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.
Sie erlitten Verätzungen der Speiseröhre. Zunächst wurde am 21. Januar ein 50-Jähriger so stark verletzt, dass er einem Krankenhaus behandelt werden musste. Im zweiten Fall vom 6. Februar brauchte ein 30-Jähriger trotz Verletzung keine medizinische Behandlung.
Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Ob die Fälle zusammenhingen und es sich beide Male um ein und denselben Täter handele, sei noch nicht bekannt, hieß es. Helfer an den üblichen Anlaufstationen für Obdachlose wurden um Wachsamkeit gebeten, ebenso die Polizei im Streifendienst.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала