Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zutritts-Kontrollen beim Friseur lösen in Österreich Testflut aus

© AP Photo / Ronald ZakCorona-Teststraße in Wien
Corona-Teststraße in Wien  - SNA, 1920, 11.02.2021
Abonnieren
Die Corona-Testpflicht für den Besuch von Friseuren und anderen körpernahen Dienstleistern hat in Österreich laut der Zeitung „Die Presse“ eine Flut von Infektions-Checks ausgelöst.
Wie Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Donnerstag mitteilte, haben die Bundesländer in den vergangenen fünf Tagen mehr als eine Million Antigen- und PCR-Tests registriert.
Friseur (Symbolfoto) - SNA, 1920, 10.02.2021
Pflichttest vs. Maske: Friseure in Österreich fordern Gleichstellung
Laut „Die Presse“ sind seit Samstag in Österreich 1.096.621 Corona-Tests durchgeführt worden. Laut Statistik hat sich jeder neunte Österreicher seit Samstag testen lassen.

Anschober rechnet mit 400.000 Tests pro Tag

Zudem verwies Anschober darauf, dass die Kapazitäten für kostenlose Tests weiter ausgebaut werden sollten.
„Österreich wird damit immer mehr zum Land der Testungen in Europa“, so Anschober.
Derzeit liegt Österreich laut Anschober - ohne Schulen - bei weit über 200.000 Tests am Tag. Dabei gehe er davon aus, dass die Testkapazität in Kürze 400.000 pro Tag erreichen könne. Seit Montag sind in Österreich alle Geschäfte und viele Dienstleister wieder geöffnet. Die Schulen sind zum Präsenz-Unterricht übergegangen.

Corona-Stand in Österreich

In Österreich wurden nach Angaben des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz 425.561 Corona-Fälle (Stand: 11.02.2021, 00:00 Uhr) bestätigt. Es gibt 8138 Todesfälle im Zusammenhang mit Sars-Cov-2.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала