Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Iranischer Geistlicher: Corona-Impfstoff macht Menschen schwul

Corona-Impfstoff - SNA, 1920, 09.02.2021
Abonnieren
Der iranische Geistliche Ayatollah Abbas Tabrizian glaubt, dass der Covid-19-Impfstoff Menschen schwul macht.
„Gehen Sie nicht in die Nähe derer, die den COVID-Impfstoff erhalten haben. Sie sind Homosexuelle geworden“, schrieb er auf seinem Telegram-Kanal, der mehr als 210.000 Follower hat.
„Sein Ziel, Unsinn zu verbreiten, ist dazu gedacht, um Menschen davon abzuhalten, sich impfen zu lassen, während der Regimeführer und andere Beamte Pfizer-Impfstoff bekamen, und sie geben ihn den Menschen unter dem Vorwand nicht, dass sie dem Westen nicht vertrauen“, sagte die iranische Dissidentin Sheina Vojoudi gegenüber "Jerusalem Post". 
Der prominente LGBTQ-Aktivist Peter Tatchell sagte, die Behauptungen „dämonisierten“ sowohl den Impfstoff als auch die Schwulengemeinschaft. Außerdem habe er keine Beweise vorgelegt. „Ayatollah Tabrizian verbindet wissenschaftliche Ignoranz mit einem groben Appell an Homophobie“, so Tatchell.
Tabrizian hatte auch zuvor negativ über die westliche Medizin gesprochen. Im Januar letzten Jahres soll er ein amerikanisches wissenschaftliches Lehrbuch wegen dessen „Irrelevanz“ verbrannt haben.
Homosexualität wird im Iran mit Hinrichtung bestraft. Seit der Islamischen Revolution 1979 sollen wohl Tausende von Schwulen im Land hingerichtet worden sein.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала