Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

2020: Stärkster Einbruch der deutschen Exporte seit der Finanzkrise – Experten erwarten Belebung

© AP Photo / Matthias SchraderTransportschiffe im Hamburger Hafen (Archivbild)
Transportschiffe im Hamburger Hafen (Archivbild) - SNA, 1920, 09.02.2021
Abonnieren
Nach dem harten Einbruch im Frühjahr hat die Ausfuhrwirtschaft 2020 immerhin acht Monate in Folge ein Plus geschafft. Das laufende Quartal könnte noch schwierig werden. Doch dann werde sich das Exportgeschäft deutlich beleben, so Experten.
Die deutschen Exporte sind im Corona-Krisenjahr 2020 stark eingebrochen – und zwar so stark wie seit der Finanzkrise 2009 nicht mehr. Die Ausfuhren sanken im Vergleich zu 2019 um 9,3 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt mit. Auch die Importe fielen im vergangenen Jahr so stark wie seit 2009 nicht mehr, und zwar um 7,1 Prozent. Nach Angaben von Experten stehen die Chancen nicht schlecht, dass sich das Auslandsgeschäft in diesem Jahr belebt.
Euro-Banknoten - SNA, 1920, 03.02.2021
Inflation im Euroraum steigt kräftig – Lebens- und Genussmittel sind teurer
Die ersten Kommentare richten ihren Blick vor allem auf das Schlussquartal und die mögliche weitere Entwicklung der Exportwirtschaft in den Folgemonaten. Alexander Krüger vom Bankhaus Lampe sagte dem „Manager Magazin“:
„Ein guter Monat für reale Konjunkturdaten war der Dezember nicht.“
Mit deutlich lockeren Lockdown-Maßnahmen ab April dürfte das Tempo der Erholung der Wirtschaft aber wieder zulegen. „Der Daumen für den Exportsektor bleibt trotz Pandemiebelastung nach oben gerichtet“, so Krüger.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала