Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bryant-Absturz: Hubschrauberpilot verlor Orientierung

© AP Photo / Jessica HillKobe Bryant mit seiner Tochter
Kobe Bryant mit seiner Tochter - SNA, 1920, 09.02.2021
Abonnieren
Der Helikopterabsturz bei Los Angeles mit neun Toten, darunter Basketball-Legende Kobe Bryant (41) und seine 13-jährige Tochter Gianna, erschütterte nicht nur die Sportwelt. Seitdem wird über die Ursache für das Unglück spekuliert. Die Ermittler nennen nun neue Details.
Die Untersuchung der US-Verkehrsbehörde hat ergeben, dass der Absturz durch eine Fehleinschätzung des Piloten verursacht worden sei, so dpa. Der Pilot habe am 26. Januar 2020 in den Wolken des hügeligen Gebiets nördlich von Los Angeles die Orientierung verloren. Er habe den Sichtflug in die Wolken laut Gesetz nicht fortsetzen dürfen, aber es dennoch getan, sagte Robert Sumwalt, der Vorsitzende des „National Transportation Safety Board“.
Technische Defekte an dem Helikopter Sikorsky S-76B waren zuvor bereits ausgeschlossen worden.
Bryant gehörte zu einem der besten Spieler der nordamerikanischen Profiliga NBA. Er holte in seiner 20-jährigen Karriere fünf NBA-Meisterschaften mit den Los Angeles Lakers und gewann Olympia-Gold 2008 und 2012.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала